Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Gospelsänger George Beverly Shea mit 104 gestorben
Nachrichten Kultur Musik Gospelsänger George Beverly Shea mit 104 gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 18.04.2013
Anzeige
Ashville

. Mit christlichen Liedern hatte „Bev“ Shea mehr als 60 Platten veröffentlicht, war 1978 in die „Ruhmeshalle des Gospels“ eingezogen und hatte einen Grammy gewonnen.

Sheas Karriere war immer mit der von Billy Graham verbunden. Als Musiker war er so etwas wie die Vorband des Erweckungspredigers. Auf Grahams Massenveranstaltungen brachte er mit seinen Liedern die Menge in Stimmung, bevor Graham die Gottesdienste in Sportarenen und Kongresshallen feierte. „Ich höre seine Lieder jetzt seit mehr als 50 Jahren und ich möchte lieber ihn singen hören als irgend jemanden sonst“, hatte Graham schon 2002 in einem Interview gesagt. Ganz in der Nähe von Grahams Anwesen hatte Shea auch gelebt, dort ist er nun gestorben.

Sheas Biografie in der «Hall of Fame»

dpa

Der zweifache Oscar-Gewinner Christoph Waltz (56) geht unter die Opern-Regisseure.Er werde an der Vlaamse Opera in Antwerpen beim „Rosenkavalier“ von Richard Strauss Regie führen, erzählte der Schauspieler im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch).

18.04.2013

Die Boomtown Rats („I Don't Like Mondays“) spielen ihr einziges Deutschland-Konzert 2013 am 7. Juli in der sächsischen Provinz.Die irische Band um Bob Geldof (61) sei als „very special guest“ zur Premiere des Lausitzer Seenlandfestivals bei Hoyerswerda verpflichtet worden, teilte der Veranstalter mit.

22.04.2013

Drogen und Alkohol: Der Sänger ließ es in den vergangenen eineinhalb Jahren mächtig krachen. Seit 44 Tagen ist er nun wieder clean.

17.04.2013
Anzeige