Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Greywind Afterthoughts (Spinefarm Records)
Nachrichten Kultur Musik Greywind Afterthoughts (Spinefarm Records)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 23.02.2017

Die Entstehungsgeschichte von Greywind ist fast spannender als ihre Musik selbst. Aufgewachsen in Killarney, am Ufer eines Sees im Süden Irlands, war es der Traum der Geschwister Stephanie und Paul O’Sullivan, eine eigene Band zu gründen. In Ermangelung von Mitstreitern kam es aber lange nicht dazu. Schließlich stellten sie als Duo ihr erstes Stück „After-

thoughts“ fertig, luden ein Demo ins Internet und bekamen prompt mehrere Anfragen der Musikindustrie und konnten mit Jason Perry ihr gleichnamiges Debütalbum produzieren, ohne jemals Konzerte gespielt zu haben. Das Ergebnis ist hörenswert, lässt es aber an Abwechslung mangeln. Solide Gitarrensounds machen es zu einem netten Rockalbum, das dank Stephs Stimme auch hohen Wiedererkennungswert hat, dem aber der entscheidende Kick zum Dauerbrenner fehlt.Ove Arscholl

OZ

Mehr zum Thema

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

20.02.2017

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

22.02.2017

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

22.02.2017

Ben und Ross Duffy kommen aus dem englischen Northamptonshire. Von dort aus haben die Brüder bereits ein bisschen die (Pop-)Welt erobert.

23.02.2017

Bela B., der Schlagzeuger der Band Die Ärzte, hat eine neue Solo-Platte mit dem Titel „Bastard“ herausgebracht

23.02.2017

Allzu leicht klingt das alles nicht. Wendja wurde 1989 in der österreichischen Provinz geboren, in Freistadt. Der Vater stammt aus Peking, die Mutter aus dem Ort.

23.02.2017
Anzeige