Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Imany braucht ihre Mutter als Kindermädchen auf Reisen
Nachrichten Kultur Musik Imany braucht ihre Mutter als Kindermädchen auf Reisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 28.08.2016
Anzeige
Berlin

Die französische Sängerin Imany („Don't Be So Shy“) nimmt ihre Mutter als Kindermädchen mit auf Reisen. „Meine Mutter hat sich jetzt dazu entschlossen, ihr Rentnerdasein zu opfern, um meine Nanny zu sein, die Arme“, sagte die 37-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. „Also kommt sie mit und wir reisen zusammen.“

Ihr Kind sei bereits viel herumgekommen: „Der Arme hat schon 15 Flüge in seinen acht Monaten hinter sich“, sagte das Ex-Model mit komorischen Wurzeln. Wenn es aber allzu stressig werde, lasse sie den Kleinen auch mal zu Hause.

Imany lieferte mit ihrem Dance-Song „Don't Be So Shy“ den Sommerhit 2016. Ihr neues Album „The Wrong Kind of War“ erscheint am Freitag.

dpa

Bisher war der Name Cass McCombs eher was für Eingeweihte - die freilich oft nicht genau wussten, was sie mit dem US-Amerikaner anfangen sollten.

02.09.2016

Gitarre, Klavier, Bass, Schlagzeug - das sind die Klassiker im Jazz. Toots Thielemans schaffte es als einer der wenigen Großen mit der Mundharmonika. Nun ist er gestorben. Belgien trauert um einen freundlichen Star.

28.08.2016

Liverpool, London, Paris, New York, Memphis - die Popmusik hat so manche Fan-Pilgerstätte vorzuweisen. Berlin möchte etwas Ähnliches für Bowie-Verehrer sein. Hier wohnte der Superstar rund zwei Jahre. Sein futuristischer Berlin-Sound der 70er ist längst ein Mythos.

28.08.2016
Anzeige