Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Jazz statt Klassik: Thomas Quasthoff will konsequent bleiben
Nachrichten Kultur Musik Jazz statt Klassik: Thomas Quasthoff will konsequent bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 16.05.2018
Der deutsche Bass-Bariton Thomas Quasthoff singt wieder, allerdings jetzt Jazz. Quelle: Herbert Neubauer
Berlin

Der mit vielen Grammy- und Echo-Preisen ausgezeichnete Bassbariton-Sänger Thomas Quasthoff will an seinem freiwilligen Abschied von der klassischen Musik festhalten. „Wenn man zurücktritt, ist es besser und konsequenter, dabei zu bleiben“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

„Letztendlich war die Entscheidung, mit der Klassik aufzuhören, genau richtig - die beste in meinem Leben.“ Der 58-Jährige will sich stattdessen auf Jazz konzentrieren und damit auch weiter live auftreten.

Der Verzicht des Contergan-geschädigten Sängers auf Live-Auftritte und Studioaufnahmen mit klassischer Musik hatte vor sechs Jahren viele Fans schockiert. Der Grund sei eine Reihe von persönlichen Schicksalsschlägen gewesen: der Tod von Mutter und Bruder kurz nacheinander, eine inzwischen überwundene Ehekrise. „Sowas steckt man nicht ohne Weiteres weg. Das hat mich zwei Jahre gesundheitlich, psychisch vor allem, sehr negativ beeinflusst“, sagte Quasthoff der dpa. Ihm sei buchstäblich die Stimme weggeblieben. „Es war eine Kopfsache. Ich hatte eine verletzte Seele.“

Der Sänger kehrt mit einer neuen Jazz-Platte ins Rampenlicht zurück. „Nice 'n' Easy“ (Okeh/Sony) erscheint am 18. Mai und ist ein Bigband-Album mit seinem bewährten Trio Frank Chastenier (Piano), Dieter Ilg (Kontrabass) und Wolfgang Haffner (Schlagzeug). „Mit Jazz ist es etwas anderes“, sagte der Wahl-Berliner über seine langjährige Leidenschaft. „Da kann ich die Tonarten so wählen, dass es für mich total bequem und angenehm ist zu singen. Also das werde ich sicher noch ein paar Jahre machen.“

dpa

Mehr zum Thema

Der digitale Musikdienst bietet weiterhin Songs des Sängers und Songschreibers an, will diese aber nicht mehr aktiv bewerben. Hintergrund des Schritts ist eine neue Richtlinie bei Spotify zu Hassinhalten und gewalttätigem Verhalten von Künstlern.

11.05.2018

Noch in diesem Jahr sollen die Hochzeitsglocken läuten. Der bereits dreimal verheiratete Komponist will seiner Schweizer Freundin das Jawort geben.

12.05.2018

Knapp einen Monat nach dem Echo-Eklat sind die Rapper Farid Bang und Kollegah im baden-württembergischen Kirchheim unter Teck aufgetreten. Zu der Clubshow kamen 300 bis 400 Fans.

12.05.2018

Nach zwei Söhnen jetzt auch eine Tochter: US-Rocker Pete Wentz hat erneut Nachwuchs bekommen.

14.05.2018

ER hat beim ESC einen guten Auftritt hingelegt und wurde Vierter. Michael Schulte freuet sich jetzt auf Zuhause.

14.05.2018

Damit konnte man nicht rechnen. Der deutsche Sänger Michael Schulte legte beim ESC in Lissabon eine starken Auftritt hin.

13.05.2018