Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Justin Timberlake meldet sich mit Single zurück
Nachrichten Kultur Musik Justin Timberlake meldet sich mit Single zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 09.05.2016
Anzeige
Los Angeles

Justin Timberlake (35) hat erstmals seit drei Jahren in der Nacht zum Freitag wieder eine Single veröffentlicht. Die Dance-Nummer „Can't Stop the Feeling“ gehört zum Soundtrack für den Animationsfilm „Trolls“, der Ende des Jahres in Deutschland erscheinen soll.

Darin spricht Timberlake einen der Hauptcharaktere. Weitere Sprechrollen haben US-Schauspielerin Anna Kendrick (30), der britische Moderator James Corden (37) und Sängerin Gwen Stefani (46), die auch in Timberlakes Musikvideo zu sehen sind.

Viele Fans zeigten sich bei Twitter begeistert von der Single. US-Baseballprofi Jeremy Guthrie schrieb: „Das ist die Hymne für den Sommer 2016.“ Auch US-Medien schrieben positive Kritiken über den tanzbaren Gute-Laune-Song.

Timberlake hatte 2013 sein bislang letztes Album „The 20/20 Experience - 2 of 2“ mit den Singles „Suit & Tie“ und „Mirrors“ rausgebracht. Ob der Sänger, Produzent und Schauspieler an einem neuen Album arbeitet, ist unklar.

dpa

Mehr zum Thema

Was geschah in den Paisley Park Studios? Wie genau die letzten Stunden vor dem Tod von Poplegende Prince sich abspielten, soll eine Autopsie klären. Doch schon vor dem Ergebnis mehren sich Vermutungen, dass Drogen oder Medikamente eine Rolle gespielt haben könnten.

09.05.2016

Ermittler im Fall des überraschend gestorbenen Popstars Prince wollen einen kalifornischen Arzt und dessen Sohn zu einem Medikament befragen.

08.05.2016

Mit einem Gedenkkonzert im Grand Park in Los Angeles haben Musikstars ihren vor gut zwei Wochen gestorbenen Freund und Kollegen Prince geehrt.

09.05.2016

Mit dem einstigen Teenie-Idol hat Billy nur noch wenig zu tun. Bill Kaulitz, der Frontsänger von Tokio Hotel, will solo durchstarten - und setzt dabei auf nackte Haut und Liebeskummer.

09.05.2016

Star-Tenor Jonas Kaufmann (46) gibt zu: Er findet die Opern von Richard Wagner manchmal ganz schön lang.

06.05.2016

Was geschah in den Paisley Park Studios? Wie genau die letzten Stunden vor dem Tod von Poplegende Prince sich abspielten, soll eine Autopsie klären. Doch schon vor dem Ergebnis mehren sich Vermutungen, dass Drogen oder Medikamente eine Rolle gespielt haben könnten.

09.05.2016
Anzeige