Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Kiss-Bassist Gene Simmons mag echte Musikalben
Nachrichten Kultur Musik Kiss-Bassist Gene Simmons mag echte Musikalben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 27.05.2016
Anzeige
Berlin

Kiss-Bassist und Co-Bandchef Gene Simmons hält nicht viel von Musik-Downloads und Streaming. „Ich liebe Alben, weil du dir die Grafiken anschauen kannst und die Kunst siehst“, sagte Simmons (66) der Deutschen Presse-Agentur.

Bei digitalen Dateien fehle das. „Alles wird so klein.“ Kiss („I was made for lovin' you“) gehen im Sommer wieder in den USA auf Tour - mit gewohnt großer Bühnenshow. „Ich schaue auch keine Filme auf meinem Handy, weil es zu klein ist. Ich will ins Kino gehen oder etwas auf meinem riesigen Fernseher schauen, weil die Größe eben zählt“, sagte Simmons. Das sei auch beim Kiss-Konzertfilm der Fall, der am Mittwoch für einen Abend in Kinos weltweit gezeigt wird. Ein echtes Konzert könne ein Film zwar nie ersetzen. „Aber näher dran geht nicht“, meinte er.

dpa

Mehr zum Thema

Der Sänger Lee Baxter (45) von Caught in the Act liebt einen Mann. Auf Facebook veröffentlichte er am Montag ein Foto von sich und einem Mann, der ihn auf die Stirn küsst.

24.05.2016

Der Ex-Beatle Paul McCartney gibt in einem Interview tiefe Einblicke in seine Gefühlswelt. Die Trennung der Band vor 46 Jahren habe ihn in schwer getroffen. Gleichzeitig verrät er, was ihn zu seinen besten Songs animierte, und wer ihn heute inspiriert.

28.05.2016

Sänger Xavier Naidoo (44) hat die scharfen Reaktionen auf seine Nominierung für den Eurovision Song Contest (ESC) kritisiert.

26.05.2016

Musiker Xavier Naidoo (44), bislang Gastgeber der Vox-Show „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“, steigt aus der Reihe aus.

24.05.2016

Mit einem emotionalen Auftritt hat Pop-Diva Madonna bei der Verleihung der Billboard-Awards an den vor rund einem Monat gestorbenen Sänger Prince erinnert.

27.05.2016

Er ist bekannt für seine expressiven Bauten, begeistert die Menschen rund um den Globus: In Frankfurt hat US-Stararchitekt Daniel Libeskind jetzt ein 24-Stunden-Konzertspektakel auf ungewöhnliche Bühnen gebracht. Musik trifft auf den Atem der Großstadt.

24.05.2016
Anzeige