Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Kurt-Masur-Akademie öffnet 2017 in Dresden
Nachrichten Kultur Musik Kurt-Masur-Akademie öffnet 2017 in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 23.04.2016
Anzeige
Dresden

Die Kurt-Masur-Akademie der Dresdner Philharmonie wird erstmals im kommenden Jahr Studenten aus dem In- und Ausland aufnehmen.

Die Akademie mit zehn Plätzen solle ein Nährboden für das Orchester sein und für Frischzellen sorgen, sagte Intendant Michael Sanderling am Freitag in Dresden. Man wolle damit der Verantwortung für den musikalischen Nachwuchs gerecht werden.

Masur, der von 1967 bis 1972 Chefdirigent in Dresden war und im Dezember 2015 im Alter von 88 Jahren starb, hatte die Akademie selbst noch mit auf den Weg gebracht. Seine Ehefrau Tomoko bedankte sich am Freitag dafür, dass die Einrichtung nun den Namen ihres Mannes trägt. Für Masur sei damit ein Traum Realität geworden. „Das war eine große Freude für ihn. Wir haben oft darüber gesprochen.“

dpa

Mehr zum Thema

Die Berliner Musikerin und ihre Band DOTA stellen am 29. April im Rostocker Peter-Weiss-Haus ihre aktuelle Platte „Keine Gefahr“ vor / Dem OZelot sagt Dota, warum sie gerne unabhängig ist

21.04.2016

Technokünstler und DJs wie Solomun, Moonbootica und David August werden in der elektronischen Musikszene verehrt. Mit ihren Auftritten füllen sie Clubs in Rom, Rio oder Madrid. In einer deutschen Stadt sind sie alle zu Hause.

25.04.2016

Genialer Gitarrist, begnadeter Sänger, fantastischer Songwriter, einfallsreicher Arrangeur: Prince war stets ein Hochbegabter der Popmusik. Und doch wirkte diese Karriere schon zu Lebzeiten seltsam unfertig. Sein Tod mit 57 verhindert das erhoffte große Alterswerk.

28.04.2016

Gerade hatte er noch zwei Konzerte gegeben, jetzt ist Prince unerwartet gestorben. Die Musikwelt trauert um die Pop-Ikone. Überall auf der Welt beweinen Fans den Tod des Superstars - ganz besonders in seiner Heimatstadt Minneapolis.

27.04.2016

Online-Streaming von Opern-Aufführungen im Internet trifft nach Angaben der Organisation Opera Europa auf außerordentliches Interesse.

23.04.2016

Die Schlagersängerin Andrea Berg (50) hat mit ihrem neuen Album „Seelenbeben“ den ersten Platz der offiziellen deutschen Charts verteidigt.

27.04.2016
Anzeige