Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik MANO LE TOUGH Changing Days (Permanent Vacation)
Nachrichten Kultur Musik MANO LE TOUGH Changing Days (Permanent Vacation)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.03.2013
Quelle: eg

Sein Ziel ist es, mit Musik die Hörer auf einer emotionalen Ebene zu erreichen. Das hat er mit dem Debüt-Album „Changing Days“ geschafft. Es ist kein reines Dance-Album geworden, dafür ist Mano Le Tough als Musiker zu vielfältig. Trotzdem erkennt man auf Anhieb seinen warmen, melodischen Sound wieder, gespickt mit poppigen Noten. Zum Glück ist kein Hit dabei, der in Clubs hoch- und runterlaufen wird. Dennoch lädt „Changing Days“ zum Tanzen ein. Tracks wie „Dreaming Youth“ oder „Nothing Good Gets Away“ sorgen für ständigen Energieaufbau, allerdings kommt‘s nie zu einer Entladung, schade! Trotzdem wird es wohl eines der besten House-Alben des Jahres sein.

Simon Cleven

Anfang März hat er sein Album „Change“ herausgebracht. Im April stellt der Berliner Sänger Finn Marten die Songs auf Konzerten in der Region vor. Am 17. April ist er in der Hamburger Prinzenbar (Kastanienallee 20) und am 18. April im Berliner Magnet-Club (Falckensteinstraße 48).

07.03.2013

Auf der Suche nach neuen musikalischen Erfahrungen, brechen die Mitglieder des Instrumental-Quartetts Quadro Nuevo erstmals auf zu orchestralen Ufern. Leidenschaftliche Tangos, betörende arabische Melodien, Weltmusik und Jazz — zusammen mit dem NDR Pops-Orchestra unter der Leitung von Enrique Ugarte präsentieren die vier auf „End Of The Rainbow“ fast schon verklungene Lieder, die es wert sind, hörend und idealerweise tanzend („La Cumparsita“) vor dem Vergessen bewahrt zu werden.

07.03.2013

Am 15. März bringen die Züricher Elektropopper das Album „Saalschutz Nichtsnutz“ heraus. Vorab ist der Song „Und Alle So Yeah“bereits vergangene Woche erschienen.

07.03.2013