Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Minogue und Jenner legen Streit um Vornamen bei

Einigung Minogue und Jenner legen Streit um Vornamen bei

Namen von Stars sind heute auch Marken. Das führte zu einem skurrilen Streit, der jetzt beigelegt werden konnte.

Voriger Artikel
Madonna darf zwei weitere Kinder aus Malawi adoptieren
Nächster Artikel
Mike Oldfield: Rückkehr zur alten Form

Kylie Minogue 2015 in Berlin.

Quelle: Rainer Jensen

New York. Doppelte Kylie statt „doppeltes Lottchen“: Im Streit um eine markenrechtlich geschützte Verwendung ihrer Vornamen haben die australische Sängerin Kylie Minogue (48) und US-Model Kylie Jenner (19) sich offenbar geeinigt.

Die beiden Stars hätten die seit Monaten andauernde Auseinandersetzung „extrem einvernehmlich“ beigelegt, sagte eine Sprecherin Jenners der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Sie berief sich dabei auf die Anwälte beider Seiten, ohne Details der Vereinbarung zu nennen.

Jenner, die eigene Mode-, Schuhe- und Kosmetiklinien führt, hatte ihren Vornamen beim Patent- und Markenamt der USA zu werblichen Zwecken schützen lassen wollen. Dagegen legte ein australisches Unternehmen im Namen Minogues jedoch Widerspruch ein und warnte, Verbraucher könnten angesichts der beiden Kylie-Marken verwirrt und Minogues Marke geschwächt werden.

Minogue hatte den Namen „Kylie“ als Marke im Bereich Musik und Unterhaltung schützen lassen und veröffentlichte ihr Album „Kylie“ 1988 - neun Jahre vor Jenners Geburt im Jahr 1997. Diese sei eine „zweitrangige Persönlichkeit aus dem Reality-Fernsehen“, hieß es im Widerspruch über die Halbschwester von Reality-Star Kim Kardashian. Zudem betreibe Jenner „fotografischen Exhibitionismus“ und habe mit „kontroversen Posts“ in sozialen Netzwerken Kritik auf sich gezogen.

Ein Sprecher des US-Patentamts sagte auf Nachfrage, die letzte Entscheidung in dem Fall stehe noch aus. Der Antrag von Jenners Anwälten, die Ablehung anzufechten, liegt aber bereits zwei Wochen zurück. Möglicherweise hat die Einigung zwischen Jenner und Minogue das Amt für Patente und Marken schlicht noch nicht erreicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ohne Kommentar
Kanye West hat noch im Dezember Donald Trump „einen großartigen Freund“ genannt.

Der öffentliche Schulterschluss mit Donald Trump brachte Kanye West Kritik ein. Rund zwei Monate später löscht der Rapper jetzt kommentarlos seine Tweets über den Präsidenten.

mehr
Mehr aus Musik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.