Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Nach Schulterbruch: Peter Kraus muss nicht operiert werden
Nachrichten Kultur Musik Nach Schulterbruch: Peter Kraus muss nicht operiert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 07.10.2017
Der Sänger muss nach seinem Unfall wohl doch nicht unters Messer.  Quelle: Ursula Düren
Wien

Nach dem Unfall in einer ARD-Liveshow muss der österreichische Sänger Peter Kraus wohl doch nicht unters Messer. „Die Schulter muss nicht operiert werden“, teilte der 78-Jährige am Samstag auf seiner Facebook-Seite mit.

Die Heilung des Schulterbruchs werde zwar länger dauern, aber das sei in Ordnung. Die vergangene Woche sei jedenfalls schrecklich gewesen. „Schmerzen, Angst, Ärger“, schrieb der Entertainer und veröffentlichte dazu ein Selfie mit seinem schwer in Mitleidenschaft gezogenen Arm.

Der Musiker musste in der ARD-Show „Spiel für dein Land“ am vergangenen Wochenende herabfallende Sterne fangen - dabei kam es vor einem Millionenpublikum vor den Bildschirmen zum Sturz. Im Nachhinein sei es ein Blödsinn gewesen, teilzunehmen, sagte Kraus. Der Musiker („Sugar Baby“) steht seit mehr als 60 Jahren auf der Bühne.

dpa

Mehr zum Thema

Er stand auf der Bühne als der Schütze von Las Vegas das Feuer eröffnete: Aus Respekt vor den Opfern sagt Country-Sänger Jason Aldean seine Auftritte in dieser Woche ab.

04.10.2017

Die Drumsticks wird er nie aus den Händen legen. Ohne Musik würde er sich langweilen, meint Ringo Starr, der gerade ein neues Album aufgenommen hat.

04.10.2017

Der Griff nach den Sternen endete böse für Peter Kraus. Der Sänger brach sich bei einer Live-Show die Schulter, jetzt sind die Mediziner gefragt.

05.10.2017

Die beiden hätten bereits im Sommer entschieden, getrennte Wege zu gehen. Die Sängerin verkündete die Trennung auf ihrer Facebook-Seite. Das Paar war zwölf Jahre verheiratet und hat drei gemeinsame Kinder.

07.10.2017

In seinen Songs singt er gerne über unglückliche Beziehungen. Er selbst hat Probleme, den richtigen Partner zu finden, sagt Sam Smith.

06.10.2017

US-Sängerin Pink ist von ihrem Vater enttäuscht, weil der für Donald Trump stimmte. Sie spricht von menschlichem Anstand.

06.10.2017