Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik OK KID Zwei (Four Music/Sony Music)
Nachrichten Kultur Musik OK KID Zwei (Four Music/Sony Music)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:18 31.03.2016

Die logische Konsequenz ist, dass auf Album Nummer eins Nummer zwei folgt. Deshalb auch der simple Titel „Zwei“. Bereits 2006 gründete sich die Band unter dem Namen „Jona:S“. Damals waren fünf Jungs aus Gießen noch grün hinter den Ohren. Seit 2012 heißen sie OK Kid, sind nur noch zu dritt, leben in Köln und brachten 2013 ihr erstes Album heraus, mit „OK Kid“ ebenfalls simpel betitelt. Am 8.

April erscheint es nun — die Jungs sind reifer geworden, thematisieren ernste Themen, kritisieren die Gesellschaft und zeigen mit ihren Texten Selbstbewusstsein, wie schon der Titel des zweiten Songs zeigt: „Ich kann alles.“ Wo ihr Genre einzuordnen ist, ist nicht ganz klar. Pop ist dabei, auch viel Rap und ein wenig Rock. Musikalisch interessant sind die relativ langen Vorspiele, die immer aufs Neue überraschen. Ansonsten klingen die Lieder alle ein wenig gleich und erinnern zeitweise auch an Kraftklub. Maria Baumgärtel

OZ

Mehr zum Thema

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Das Kreditinstitut wird Geschäftsstellen schließen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Dieses Album hat eine wirklich tragische Vorgeschichte. Geplant und komponiert wurde es bereits im Sommer 2012, dann allerdings erkrankte Bandmitglied Benjamin Curtis ...

31.03.2016

Ja gut, Me And My Drummer hört man selten bis gar nicht im Radio, aber wenn man abseits des Mainstreams ein bisschen die Lauscher aufsperrt, kommt man an Charlotte ...

31.03.2016

Ein etwas komisches Hin und Her war das schon bei a-ha. Nachdem die Norweger im Jahr 2010 ihr vorläufiges Karriere-Ende verkündet und mit großer Abschiedstour auch ...

31.03.2016
Anzeige