Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Psy: Auf „Gangnam Style“ folgt „Gentleman“
Nachrichten Kultur Musik Psy: Auf „Gangnam Style“ folgt „Gentleman“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 13.04.2013
Psy schrieb YouTube-Geschichte. Foto: Sedat Suna
Seoul

Das Begleitvideo gab es zunächst nicht zu sehen.

Bei den Musikdiensten in Südkorea sei „Gentleman“ sofort der am meist heruntergeladene Titel gewesen, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap.

Der neue Song gleicht im Stil „Gangnam Style“ mit seinen eingängigen elektronischen Tanzbeats. Ein koreanischer Liedtext wird erneut mit wiederholten englischen Textzeilen vermischt. In dem Song macht sich Psy über sich als „Gentleman“ lustig, der Frauen auf einer Party anlocken will. „Lasst mich von mir selber erzählen, ich bin ein Charmeur mit Mumm, Elan und Humor“. Auf Englisch heißt es dann: „Ich bin Mutter, Vater, Gentleman“ und „ich bringe euch ins Schwitzen, mache euch nass.“ An diesem Samstag will Psy das neue Stück auf einem Konzert in Seoul vorstellen.

„Gangnam Style“ wurde dank der Verbreitung auf der Videoplattform YouTube zum Welthit. Als erster Song überhaupt knackte er bei der Anzahl der Klicks die Milliarden-Marke. Berühmt wurde vor allem der von Psy vorgetragene lustige Pferdereiter-Tanz.

dpa

Schauspielerin Reese Witherspoon („Eiskalte Engel“) hat den Popsänger Michael Bublé verzaubert. „Ich liebe sie, weil Männer mit ihr zusammen sein wollen und Frauen so sein wollen wie sie“, sagte Bublé der dpa in Köln.

13.04.2013

Rom (dpa) - Die amerikanische Rocksängerin Patti Smith (66) ist Fan von Papst Franziskus. „Ich finde, dass er eine interessante Persönlichkeit ist, er gefällt mir sehr“, sagte sie der italienischen Nachrichtenagentur Ansa zufolge in Rom, wo sie am Donnerstag bei einem Musikfestival auftreten sollte.

12.04.2013

Die Regierung von Malawi hat die amerikanische Popsängerin Madonna (54) scharf kritisiert. Madonnas Erwartungen und Ansprüche erinnerten an einen Versuch von „Erpressung“, heißt es in einer am Donnerstag in Lilongwe veröffentlichten Mitteilung des Präsidialamtes.

12.04.2013