Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Rapper Xatar fühlt sich im Rheinland heimisch
Nachrichten Kultur Musik Rapper Xatar fühlt sich im Rheinland heimisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 14.08.2016
Anzeige
Berlin/Bonn

Rapper Xatar fühlt sich im Rheinland zu Hause. „Ich kenn' da jeden, ich kenn' da alles, ich weiß, wie es da riecht“, sagte der 34-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Im Rheinland sei auf jeden Fall sein Zuhause, auch wenn er sich eher nicht als Deutscher fühle. „Also wenn ich in Bayern bin, fühle ich mich auf jeden Fall nicht zu Hause. Weißt Du, wie ich meine?“

Xatar hat iranische, kurdische Wurzeln und wuchs in Bonn auf. Der Rapper bringt am Freitag (12. August) ein neues Album mit dem Offenbacher Rapper Haftbefehl heraus. Der Titel: „Der Holland Job“. Das Video? Erzählt von einem Kunstraub in Rotterdam.

dpa

Mehr zum Thema

Wenn Joey Alexander über den Swing im Jazz redet, dann klingt er wie ein alter Hase im Geschäft. Größen wie Herbie Hancock und Wynton Marsalis feiern ihn als Genie. Dabei braucht der Knirps noch eine extra hohe Bank, um richtig an die Klaviertasten zu kommen.

14.08.2016

Seit Monaten surft der junge Ed Sheeran mit seiner Musik auf einer Erfolgswelle. Doch nun holt ihn eine weitere Klage ein, die einen Schatten auf sein künstlerisches Schaffen wirft. Hat er abgekupfert?

14.08.2016

Der eine wurde von der Polizei gesucht, der andere saß wegen eines Goldraubs im Gefängnis. Jetzt bringen die Rapper Haftbefehl und Xatar zusammen ein Album heraus. Es geht um Geld, Frauen und die AfD.

19.08.2016

Rapper Haftbefehl wird heute nach seinen Worten noch öfter von der Polizei angehalten - für Fotos. „Die machen meistens Selfies mit mir und so.

14.08.2016

Nach Wacken ist vor Wacken: Beim Ticketverkauf fürs nächste Heavy-Metal-Festival gingen 40 000 Karten in 15 Minuten weg. In ihrer Schlussbilanz lobte die Polizei noch einmal das friedliche Verhalten der mehr als 75 000 Besucher des Open-air-Festivals.

14.08.2016

Hamburgs Generalmusikdirektor Kent Nagano und das Orchestre symphonique de Montréal erhalten für ihre Einspielung der Opernproduktion „L’Aiglon“ einen Echo-Klassik ...

09.08.2016
Anzeige