Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Shakira kommt zur Echo-Verleihung
Nachrichten Kultur Musik Shakira kommt zur Echo-Verleihung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:21 28.03.2014
Shakira tritt beim Echo auf. Foto: Andreu Dalmau
Anzeige
Berlin

Jetzt steht auch Pop-Ikone Shakira im Programm: Mit Auftritten deutscher und internationaler Musikstars geht an diesem Donnerstag (27. März) die Echo-Verleihung in Berlin über die Bühne.

Singen werden unter anderem Kylie Minogue, James Blunt und Birdy. Shakira wird ihren neuen Song „Can't Remember to Forget You“ präsentieren, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten. Das „Erste“ überträgt die Gala live um 20.15 Uhr. Moderiert wird der Abend wie im vergangenen Jahr von Schlagerstar Helene Fischer.

Für die Gäste wird der rote Teppich ausgerollt. „Es sind alle Stars schon in der Stadt“, sagte eine Sprecherin. Bei der Gala treten auch Jan Delay, Peter Maffay und das Frauentrio Elaiza auf. Die Band vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest. Die Fantastischen Vier („Die da!?!“) planen zu ihrem 25. Bühnenjubiläum einen Rekord: Sie wollen in nur 250 Sekunden 25 ihrer Titel spielen.

Mit dem Echo werden die erfolgreichsten Musikproduktionen geehrt. Zu den Favoriten gehört in diesem Jahr Gastgeberin Fischer. Sie ist gleich dreimal nominiert, ebenso wie der Singer-Songwriter Passenger („Let Her Go“) und das Duo Macklemore & Ryan Lewis („Can't Hold Us“). Drei Nominierungen bekamen auch die Sportfreunde Stiller und das Duo Milky Chance aus Kassel, das zum Beispiel als Newcomer national gewinnen könnte. Die Nominierungen orientieren sich an Verkaufszahlen. Vergeben wird der Echo in 28 Kategorien.


Echo-Verleihung 2014



dpa

Die Modedesignerin L'Wren Scott ist im Beisein ihres langjährigen Freundes Mick Jagger sowie von Familie und Freunden beigesetzt worden.

27.03.2014

Interviews, Fanpost, Auftritte: Die Band Elaiza, die Deutschland beim Eurovision Song Contest vertritt, hetzt zurzeit von Termin zu Termin.

27.03.2014

Rod Stewart denkt auch mit 69 Jahren nicht ans Aufhören. Er wolle weiter auf der Bühne stehen, solange er Spaß daran habe, sagte der Sänger („Sailing“) am Dienstag in Berlin.

31.03.2014
Anzeige