Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Simon Rattle: Wagner kann einen wahnsinnig machen
Nachrichten Kultur Musik Simon Rattle: Wagner kann einen wahnsinnig machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 13.08.2016
Anzeige
Berlin

Musik von Richard Wagner kann nach Ansicht des britischen Dirigenten Sir Simon Rattle zur Gefahr werden. „Wagners "Tristan" kann einen wahnsinnig machen“, sagte der Chef der Berliner Philharmoniker dem Magazin der „Süddeutschen Zeitung“. „Die narkotische Musik kann zur Obsession werden.“

„Als ich meinen ersten "Tristan" dirigiert habe, stand ein Eimer neben mir, damit ich mich jederzeit übergeben konnte, so schlecht und schwindelig war mir“, verriet Rattle. Wenn er über einen längeren Zeitraum Wagner probe, wache er nachts auf und spüre, wie die Musik in ihm arbeite. Sie habe ihn im Griff und sauge ihn wie ein Parasit aus, sagte der 61-Jährige, der im Herbst 2017 Chefdirigent des London Symphony Orchestra wird.

dpa

Mehr zum Thema

Rapper Haftbefehl wird heute nach seinen Worten noch öfter von der Polizei angehalten - für Fotos. „Die machen meistens Selfies mit mir und so.

14.08.2016

Wenn Joey Alexander über den Swing im Jazz redet, dann klingt er wie ein alter Hase im Geschäft. Größen wie Herbie Hancock und Wynton Marsalis feiern ihn als Genie. Dabei braucht der Knirps noch eine extra hohe Bank, um richtig an die Klaviertasten zu kommen.

14.08.2016

Seit Monaten surft der junge Ed Sheeran mit seiner Musik auf einer Erfolgswelle. Doch nun holt ihn eine weitere Klage ein, die einen Schatten auf sein künstlerisches Schaffen wirft. Hat er abgekupfert?

14.08.2016

Der eine wurde von der Polizei gesucht, der andere saß wegen eines Goldraubs im Gefängnis. Jetzt bringen die Rapper Haftbefehl und Xatar zusammen ein Album heraus. Es geht um Geld, Frauen und die AfD.

19.08.2016

Der britische Popsänger Robbie Williams (42) trauert um seinen langjährigen Manager. „Mein Freund, Mentor und Held ist heute gestorben.

19.08.2016

Electronic, Ambience und Chilltronica-Sounds im Kölner Dom - während der Spielemesse „Gamescom“ werden in dem Gotteshaus ungewöhnliche Klänge zu hören sein.

11.08.2016
Anzeige