Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Smokey Robinson erhält Preis der US-Nationalbibliothek
Nachrichten Kultur Musik Smokey Robinson erhält Preis der US-Nationalbibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 11.07.2016
Anzeige
Washington

Der Sänger Smokey Robinson (76) wird mit dem Gershwin-Preis der US-Nationalbibliothek geehrt. Robinson sei „eine musikalische Legende“, sagte Bibliotheksleiter David Mao laut Mitteilung. „Seine mächtigen Melodien sind Kunstwerke - beständig, bedeutsam und wirkungsvoll.“

Die Auszeichnung soll dem Musiker im November in Washington verliehen werden. Die Ehrung erfülle ihn mit „Freude und Dankbarkeit“, sagte Robinson. Zu den früheren Preisträgern gehören unter anderem Paul Simon, Stevie Wonder und Paul McCartney.

Der 1940 in Detroit geborene Robinson gehört zu den führenden Künstlern des Motown-Plattenlabels. Berühmt wurde er als Leadsänger der Band The Miracles und feierte danach Solo-Erfolge mit Songs wie „Baby That’s Backatcha“, „Cruisin’“ oder „Quiet Storm“.

dpa

Mehr zum Thema

Offiziell bekannt ist über Taylor Swifts Liebesleben fast gar nichts. Aber die immer neuen Fotos der Sängerin mit Schauspieler Tom Hiddleston lassen Fans rätseln: Echte Liebe? Oder ein PR-Trick, um ihr Album zu bewerben? In der Welt des Pop wäre das nicht neu.

08.07.2016

Der amerikanische Rap-Star Pitbull (35, „Timber“, „Time of Our Lives“) wird in Hollywood mit einem Stern geehrt. Wie der „Walk of Fame“-Verband in Los Angeles mitteilte, soll der Sänger am 15.

12.07.2016

Die US-Sängerin Ciara (30) und ihr Verlobter, der Footballspieler Russell Wilson (27), haben geheiratet. „Wir sind die Wilsons!“ verkündete das Paar am Mittwoch auf Twitter und Instagram.

08.07.2016

Eklats haben in Bayreuth eine gewisse Tradition. Zumindest diesmal scheint es bestens auszugehen. Hartmut Haenchen springt für den kurzfristig abgesprungenen Dirigenten Andris Nelsons ein.

07.07.2016

„Die Handys zum Himmel“: Das ist schon lange Realität auf Konzerten. Statt zu tanzen und die Show wirklich aufzunehmen, starren viele Fans auf ihr Display. Die Künstler sind genervt. Eine abschließbare Smartphone-Tasche soll jetzt Abhilfe schaffen.

11.07.2016

Mehr als 20 Musiker, darunter Britney Spears, Pink, Jason Derulo, Selena Gomez und Jennifer Lopez, haben am Dienstag einen gemeinsamen Song über das Massaker in ...

11.07.2016
Anzeige