Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Spice Girls gehen nicht auf Tour
Nachrichten Kultur Musik Spice Girls gehen nicht auf Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.02.2018

Nun also doch nicht: Wie am vergangenen Wochenende bekannt wurde, schließt Victoria Beckham ein Comeback mit den Spice-Girls endgültig aus. Die frühere Sängerin der Popband und heutige Designerin hat damit möglicherweise Tausende Fans weltweit enttäuscht. Es werde keine Tournee einer wiedervereinigten Band geben, sagte die 43-Jährige dem Modemagazin „Vogue“ und teilte damit entsprechenden Gerüchten eine Absage. „Ich gehe nicht auf Tour, und die Mädchen (die übrigen Bandmitglieder) gehen nicht auf Tour“, fügte Beckham demnach hinzu. Mit ihrer Single „Wannabe“ hatten sich die Spice Girls 1996 international an die Spitze vieler Charts katapultiert.

Das Popquintett – bestehend aus Beckham, Melanie Brown, Melanie Chisholm, Geri Horner und Emma Bunton – hatte sich kürzlich in Horners Wohnung außerhalb von London getroffen. Dem Vernehmen nach waren alle fünf dabei zum ersten Mal seit 2012 wieder in einem Raum vereint. Sie teilten Fotos über die sozialen Medien und sprachen davon, bei „neuen Gelegenheiten“ wieder zusammenarbeiten zu wollen. Dies heizte die Erwartungen eines Comebacks an.

Die Band trennte sich 2000, kam aber für eine Tournee durch Europa und die USA 2008 zusammen. Auch traten die Spice Girls bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele 2012 in London auf. Auf der New Yorker Fashion Week, die derzeit läuft, präsentiert Beckham ihre Kollektion.

OZ

Musiker Mark Forster (34) findet es naheliegend, dass gleich mehrere Ex-Kandidaten der Castingshow „The Voice of Germany“ beim ESC-Vorentscheid mitmachen.

15.02.2018

Was der schwedische Gitarrist Erik Mårtensson fabriziert, ist meist hörenswert – egal wer gerade in welcher Band für ihn singt. Neben Eclipse, Nordic Union und W.

15.02.2018

Die von Stereo Deluxe aufgelegte „Coming Home“-Reihe widmet sich mit dieser Doppel-CD Pantha du Prince, mit bürgerlichem Namen Hendrik Weber.

15.02.2018
Anzeige