Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Springsteen sagt aus Protest gegen Gesetz US-Konzert ab
Nachrichten Kultur Musik Springsteen sagt aus Protest gegen Gesetz US-Konzert ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 10.04.2016
Anzeige
Greensboro

Wegen eines umstrittenen Gesetzes hat Rocklegende Bruce Springsteen ein Konzert im US-Staat North Carolina abgesagt.

Er werde nicht wie geplant in der Großstadt Greensboro auftreten, weil Leute mit der Gesetzgebung versuchten, „den Fortschritt unseres Landes zu kippen, der bei der Anerkennung der Menschenrechte aller unserer Bürger gemacht wurde“, erklärte „The Boss“ auf seiner Webseite.

Mit dem neuen Gesetz werden in dem Staat Anti-Diskriminierungsregelungen blockiert, die Homo-, Bi- und Transsexuelle schützen sollen. Kritiker halten den Schritt für diskriminierend.

Mit der Absage wollten er und seine E-Street-Band Solidarität „mit diesen Freiheitskämpfern“ zeigen, teilte Springsteen mit. Später forderte er auf seiner Facebook-Seite, dass seine Fans Abgeordnete kontaktieren sollten.

AP

Mehr zum Thema

Paris Jackson hat sich zu ihrem 18. Geburtstag eine Tätowierung im Angedenken an ihren Vater Michael Jackson stechen lassen. „Für alle anderen war er der King of Pop (übersetzt: König der Popmusik).

07.04.2016

Paris Jackson hat sich zu ihrem 18. Geburtstag eine Tätowierung im Angedenken an ihren Vater Michael Jackson stechen lassen.

06.04.2016

Mit der Begründung „Familienplanung“ hat die amerikanische Sängerin Janet Jackson (49) den Rest ihrer Welttournee vorerst abgesagt.

11.04.2016

Wer zu spät kommt... Der Vorverkauf für die Rock- oder Pop-Konzerte unter freiem Himmel läuft vielfach auf Hochtouren. Das „Southside“ etwa ist ausverkauft. Auch anderswo müssen Fans schnell sein.

14.04.2016

Guns N' Roses-Sänger Axl Rose (54) wird in den nächsten Wochen mit Gipsverband auf der Bühne stehen. Wie der Rocker auf Twitter mitteilte, musste er sich einer Fußoperation unterziehen.

10.04.2016

Der britische Rockstar Rod Stewart (71) ist mit US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump gut befreundet. „Wir kennen uns ganz gut, in Palm Beach, Florida, wohnen wir in derselben Straße.

10.04.2016
Anzeige