Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Steven Spielbergs Mutter Leah Adler gestorben
Nachrichten Kultur Musik Steven Spielbergs Mutter Leah Adler gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 22.02.2017
Steven Spielberg trauert um seine Mutter. Quelle: Sebastien Nogier
Los Angeles

Die Mutter von Filmregisseur Steven Spielberg (70), Leah Adler, ist im Alter von 97 Jahren in Kalifornien gestorben. Die frühere Konzertpianistin und Malerin starb am Dienstag (Ortszeit) in ihrem Haus in Los Angeles, wie US-Medien unter Berufung auf einen Sprecher von Spielbergs Produktionsfirma Amblin Partners berichteten.

Man werde sich am meisten an sie erinnern wegen „ihrer tiefen, grenzenlosen Liebe für die Menschen, die sie umgaben“, hieß es ein Statement von Amblin Partners.

Adler wuchs in Cincinnati auf, wo sie das Musikkonservatorium besuchte und einen Abschluss an der Universität machte. Im Februar 1945 heiratete sie Arnold Meyer Spielberg, mit dem sie neben ihrem Sohn Steven auch die drei Töchter Anne, Sue und Nancy hatte. Nach ihrer Scheidung heiratete sie 1967 ihren zweiten Ehemann Bernie Adler. Dieser starb 1995. Ihr erster Ehemann, also der Vater des Regisseurs, feierte gerade seinen 100. Geburtstag. Adler führte über viele Jahre ein koscheres Restaurant mit dem Namen „The Milky Way“ („Die Milchstraße“), in dem auch ihr Sohn öfters zu Gast war.

dpa

Mehr zum Thema

Bei der 67. Berlinale sind 18 Filme aus aller Welt im Rennen um den Goldenen Bären gewesen. Am Samstagabend gibt die Jury ihr Urteil bekannt.

18.02.2017

Ungarn holt nach mehr als vier Jahrzehnten wieder den Goldenen Bären. Bei der 67. Berlinale dürfen aber auch ein Österreicher und sein deutscher Regisseur jubeln. Und die Jury stärkt die Frauen in der Filmbranche.

19.02.2017

Ein Solo machte ihn musikalisch unsterblich: Der US-Musiker Clyde Stubblefield ist tot. Der Drummer von James Brown wurde in über 1000 Songs kopiert.

20.02.2017

Sein Markenzeichen war die Grenzüberschreitung: Der Jazz-Gitarrist Larry Coryell kannte keine Berühungsängste.

21.02.2017

Ringo Starr und Paul McCartney haben immer noch einen sehr guten Draht zueinander. Und gemeinsam Musik machen die beiden Ex-Beatles auch noch.

21.02.2017

Mit einem Auftragswerk bringt der Schweizer Komponist Andrea Lorenzo Scartazzini den schwulen König Edward II. auf die Bühne. Die Opern-Provokation bleibt auf halbem Weg stecken.

20.02.2017