Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Sting trifft Familien verschleppter Studenten in Mexiko
Nachrichten Kultur Musik Sting trifft Familien verschleppter Studenten in Mexiko
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 19.05.2017
Sting bei seinem Auftritt in Mexiko-Stadt. Quelle: Valente Rosas/el Universal Via Zuma Wire
Anzeige
Mexiko-Stadt

Auf seiner Tour in Mexiko hat sich der britische Sänger Sting mit den Angehörigen der verschleppten Studenten von Ayotzinapa getroffen.

„Familienmitglieder und Aktivisten haben mit dem Musiker ihre Sorge über das Verschwinden der 43 Lehramtsstudenten geteilt und internationale Solidarität gefordert“, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung der Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Beim anschließenden Konzert trug Sting sein T-Shirt mit den Gesichtern der 43 jungen Männer, als er seinen Song „Fragile“ spielte.

Polizisten hatten die Lehramtsstudenten der Universität Ayotzinapa im September 2014 im Bundesstaat Guerrero verschleppt und dem Verbrechersyndikat Guerreros Unidos übergeben. Den offiziellen Ermittlungen zufolge wurden die jungen Männer getötet und verbrannt. Unabhängige Untersuchungen zweifeln das allerdings an. Die Einzelheiten und Hintergründe der Tat sind noch immer unklar.

dpa

Mehr zum Thema

Der gute Wille war vorhanden, nur an der Ausführung happerte es. Und so wurde der Muttertag früher kein Fest der Freude.

14.05.2017

Was bringt man aus Hawaii mit? Ein Hemd? Ein Surfbrett? Bei Adel Tawil ist es nichts von alledem. Der Sänger hat ein neues Wasser für sich entdeckt.

15.05.2017

Fans der Country-Legende Loretta Lynn können aufatmen: Der 85-Jährigen soll es nach ihrem Schlaganfall vor rund anderthalb Wochen wieder besser gehen.

16.05.2017

Ein schönes eiskaltes Bier nach einem anstrengendem Konzert - das ist nichts für Sting. Der Musiker steht auf Wein.

18.05.2017

Es sind mindestens zwei Lieder, die von Chris Cornell in Erinnerung bleiben dürften: „Black Hole Sun“ mit seiner Gruppe Soundgarden und „You Know My Name“ aus dem James-Bond-Film „Casino Royale“. Ein Großer der Grunge- und Alternative-Rock-Szene ist tot.

18.05.2017

Er war einer der begnadetsten Gitarristen der Rock-Geschichte. Mit seinem Instrument, das er auch schon mal in Flammen aufgehen ließ, vollbrachte er Wunderdinge. Jetzt wird eine seiner legendären Gitarren versteigert.

18.05.2017
Anzeige