Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik TROUBLE The Distortion Field (FRW Records)
Nachrichten Kultur Musik TROUBLE The Distortion Field (FRW Records)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:30 05.09.2013

Nach sechsjähriger Pause haben Chicagos Doom-Ikonen der 80er und 90er Jahre ein neues Album herausgebracht. Vom Metal nach Art von Candlemass oder St. Vitus haben sich Trouble auf „The Distortion Field“ noch weiter als zuletzt schon entfernt, auch wenn immer mal wieder basslastige, tonnenschwere Gitarrenriffs erklingen („Butterflies“). Das ist vor allem dem Gitarrenduo aus der Gründerzeit — Bruce Franklin/Rick Wartell — zu danken. Es hat alle Umbesetzungen schadlos überstanden. Dennoch sind Trouble abwechslungsreicher geworden, klingen nun eher nach einer bleischweren Legierung von Doom-Metal mit Stonerrock à la Corrosion of Conformity oder Down. Echte Bereicherung ist der neue Sänger. Kyle Thomas (einst Exhorder) singt etwa so kehlig-markant wie Audioslave-Frontmann Chris Cornell und ebenso leidenschaftlich. Kurzum: Trouble feiern eine grandiose Wiederkehr. Jürgen Schultz

OZ

Nach dem Debüt-Album „Soundtrack für dieses Jahr“ vor zwei Jahren wurde es Zeit für eine neue CD.

05.09.2013

Zu allem entschlossen: Die Schwedinnen Aino Jawo (27) und Caroline Hjelt (25) sind Icona Pop.

05.09.2013

„Es ist die Bluesband meiner Träume“, sagt Gitarrist und Sänger Stephen Stills über dieses Trio.

05.09.2013