Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Tokio Hotel fühlt sich frei und plant eine Tournee
Nachrichten Kultur Musik Tokio Hotel fühlt sich frei und plant eine Tournee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 31.10.2016
Anzeige
London

Seit sechs Jahren leben die ehemaligen Teenie-Stars der Band Tokio-Hotel, Bill und Tom Kaulitz (27), in Los Angeles. Aus den Jungs von damals sind inzwischen Männer geworden. Doch vom Erwachsenwerden wollen sie nicht viel wissen.

Von März an sind sie mit ihrer neuen Show „Dream Machine“ auch in Deutschland wieder auf Tournee. Auch ein neues Album soll bald kommen, wie die beiden im Interview der Deutschen Presse-Agentur erzählen.

Frage: Ihr habt schon angekündigt, dass bei eurer Tournee auch neue Musik von euch zu hören sein wird, wann ist mit dem nächsten Album zu rechnen?

Tom: Wir sind permanent im Studio. „Dream Machine“ wird auf jeden Fall auch der Name des nächsten Albums sein. Welche Form das haben wird und wie viele Songs es geben wird, behalten wir noch ein bisschen für uns.

Frage: Ihr habt gesagt, bei diesem Album sei das erste Mal eure ganze Seele dabei. Was meint ihr damit?

Tom: Wir sind zum ersten Mal auf jedem Level frei und können unsere Deals machen, mit wem wir wollen und können ins Studio gehen, mit wem wir wollen. Das genießen wir gerade am meisten. Dann kommen bestimmt wieder Phasen, glaube ich, wo sich das ändert und wo man Bock hat, auch mal wieder mit anderen Leuten ins Studio zu gehen.

Bill: Es gibt auch überhaupt keine strategischen Entscheidungen mehr. Wir gehen überhaupt nicht ins Studio und fühlen uns zu irgendwas verpflichtet, dass wir denken, wir müssten unbedingt einen Riesenhit schreiben. Es ist zum ersten Mal so, dass wir denken, wir machen nur das was wir wollen, und wir gucken überhaupt nicht darauf, was eine Plattenfirma oder ein Publikum von uns erwartet. Das ist so ein Punkt in unserer Karriere, wo wir zum ersten Mal richtig angekommen sind. Alles andere zählt nicht mehr für uns.

Frage: Würdet ihr sagen, es wird ein erwachsenes Album sein?

Bill: Für uns eigentlich fast das Gegenteil, wir versuchen gar nicht vernünftig oder erwachsen zu sein oder etwas zu machen, was sich erwachsen anfühlt, sondern was zu machen, was sich für uns natürlich anfühlt in dem Moment und uns die Naivität zu bewahren, die wir hatten, als wir angefangen haben - einfach alles zu machen, weil wir Spaß dran haben.

Was überwiegt bei euch an einer Tour, Stress oder Freude?

Tom: Freude überwiegt. Wir haben das Touring und Livespielen nie so sehr genossen wie letztes Jahr. Ich glaube deswegen wollten wir so schnell wieder auf Tour gehen und haben sie angekündigt, bevor das Album kommt. Letztes Jahr sind wir durch die ganze Welt getourt. Da haben wir alles mitgenommen, Amerika, Lateinamerika, Europa und Russland. Das hat so viel Spaß gemacht, dass wir das unbedingt wiedermachen wollen.

Bill: Wir sind echt fast kaum zuhause gewesen und gehen jetzt schon wieder auf Tour. Das ist wie eine andere Welt, das hat sich nie echter angefühlt. Das ist wahrscheinlich ein Ding von Älterwerden. Wir sind 1000-prozentig da und weniger abgelenkt.

ZUR PERSON: Die Pop-Rock-Band Tokio Hotel gehört zu erfolgreichsten Bands Deutschlands. Gründer und Frontmen sind die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz (27) aus Magdeburg. Seit 2005 haben sie mehrere Number-One-Hits veröffentlicht, auch internatinal hatten sie Erfolge. Ein viertes Album ist in Arbeit.  

dpa

Mehr zum Thema

Erst waren sie ein singendes Castingpaar, dann heirateten sie und im vergangenen Jahr wurden sie Eltern eines Sohnes - begleitet vom Fernsehen. Jetzt trennen sich Sarah und Pietro Lombardi.

27.10.2016

Auf ein Comeback von Abba hoffen die Fans seit langem. Nun kündigen die vier schwedischen Pop-Legenden ein gemeinsames Projekt an.

28.10.2016

WG-Kumpel Udo Lindenberg trommelt, Tochter Mimi singt und Regisseur Fatih Akin filmt: Für sein „Unplugged“-Album lädt Westernhagen zu einem Konzert-Abend der besonderen Art.

29.10.2016

Neben der Musik gibt es für den BAP-Sänger Wolfgang Niedecken noch eine andere Leidenschaft - Fußball. Er ist treuer Fan des 1. FC Köln.

30.10.2016

Zweimal inszeniert Frank Castorf „Faust“ in dieser Spielzeit – einmal als Intendant an der Berliner Volksbühne und einmal am „Opernhaus des Jahres“ in Stuttgart. Den Zuschauer erwartet eine Auseinandersetzung mit Demokratie und Dekadenz.

29.10.2016

WG-Kumpel Udo Lindenberg trommelt, Tochter Mimi singt und Regisseur Fatih Akin filmt: Für sein „Unplugged“-Album lädt Westernhagen zu einem Konzert-Abend der besonderen Art.

29.10.2016
Anzeige