Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik US-Band OneRepublic startet Deutschland-Tournee
Nachrichten Kultur Musik US-Band OneRepublic startet Deutschland-Tournee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 11.04.2013
Ryan Tedder am Klavier (Archivbild). Foto: Gregorio Binuya
Anzeige
München

Vor allem der stimmgewaltige Frontmann Ryan Tedder mit einem Tonumfang von drei Oktaven rockte die Kulturhalle „Zenith“.

Nicht nur als Sänger, sondern auch als Gitarrist und Pianist gab Tedder den Ton an. Kurz vor Schluss des 90-minütigen Auftritts gab er den Zuhörern noch eine einfache Botschaft mit auf den Weg: Die Musik soll das „Leben ein bisschen besser und leichter machen“. Anschließend schickte er sie mit dem Hit „If I Lose Myself“ nach Hause.

Die Musik von OneRepublic ist eine Mischung aus Rock, Pop, Indie und HipHop. Markant und ungewöhnlich: der Cello-Sound mehrerer Songs, der beim Konzert phasenweise allerdings im übersteuerten Instrumentallärm unterging. Die Band war 2007/2008 mit dem Nummer-Eins-Hit „Apologize“ berühmt geworden. Auch mit „Marchin On“ und „Good Life“ erntete sie in München viel Applaus. Zu den bekanntesten Fans des Quintetts in Deutschland gehört der Schauspieler Til Schweiger. Der Soundtrack seiner Filme „Keinohrhasen“, „Zweiohrküken“ und „Schutzengel“ kommt von OneRepublic.

Bandgeschichte

dpa

Justin Timberlake (32) hat eine tiefe Verbindung zur Soul-Musik.Mit neun oder zehn Jahren, als er im Kirchenchor sang, habe er zum ersten Mal gespürt, was die Musik von Otis Redding oder Mavis Staples in ihm auslöse, bekannte er bei einer Veranstaltung am Dienstag im Weißen Haus in Washington: „Es ging nicht nur um die Noten, es ging darum, dass sie daran glaubten, was sie sangen.

16.04.2013

Hugh Laurie alias „Dr. House“ bringt den Blues nach Deutschland - aber nur einen Abend lang.Der 53 Jahre alte Brite ist nicht nur preisgekrönter Fernsehstar, sondern auch Musiker - und will am 7. Juni auf einem Konzert in Berlin sein neues Album „Didn`t it rain“ präsentieren.

13.04.2013

US-Schauspielerin Molly Ringwald (45) hat ihr erstes Jazz-Album veröffentlicht. Es hat den Titel „Except Sometimes“.Auf dem Album ist auch eine Coverversion des Titelsongs des Films „The Breakfast Club“ zu hören, mit dem sie 1985 ihren Durchbruch feierte: „Don't You (Forget About Me)“ von den Simple Minds präsentiert die 45-Jährige in einer melancholischen Jazz-Interpretation.

13.04.2013
Anzeige