Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik US-Trompeter Wayne Jackson gestorben
Nachrichten Kultur Musik US-Trompeter Wayne Jackson gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 27.06.2016
Anzeige
Memphis

Der US-Trompeter Wayne Jackson ist tot. Jackson sei im Alter von 74 Jahren in einem Krankenhaus in seiner Heimatstadt Memphis im US-Bundesstaat Tennessee an Herzversagen gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seine Ehefrau.

Auch die Recording Academy, die jährlich die wichtigsten Musikpreise Grammys verleiht, bestätigte den Tod des Musikers. „Wayne Jackson und seine Trompete waren ein perfektes Paar“, sagte Präsident Neil Portnow. „Wir haben einen brillanten Musiker verloren.“

Jackson hatte vor allem mit der Band Memphis Horns Erfolge gefeiert und ist auf Aufnahmen von Stars wie Elvis Presley, Otis Redding, Aretha Franklin, Neil Diamond, Al Green und Peter Gabriel zu hören.

dpa

Mehr zum Thema

Händler und Anwohner klagen über Dauerbeschallung / Ordnungssenator will Darbietungen beschränken / CDU fordert Qualitätskontrolle

23.06.2016

Der US-Countrymusiker Ralph Stanley ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Das teilte sein Sprecher Kirt Webster am Donnerstagabend (Ortszeit) in Nashville (US-Bundesstaat Tennessee) mit.

27.06.2016

Drei Tage lang erklingen im Ostseebad auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst jede Menge Jazz, Swing, Boogie Woogie und Blues / Mit Spannung werden die Auftritte von Joy Fleming und der Barrelhouse Jazzband erwartet

24.06.2016

Mit seiner neuen CD „Wrong Crowd“ legt der britische Musiker Tom Odell ein Konzeptalbum vor

23.06.2016

Die Red Hot Chili Peppers haben ihr elftes Studioalbum herausgebracht / Der OZelot sprach mit dem Bassisten Flea

23.06.2016

Die große Jazzpop-Ära (die Achtziger also) ist leider vorbei. Doch Incognito hat überlebt.

23.06.2016
Anzeige