Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Unter Regenschirmen: ESC-Party auf der Reeperbahn

Hamburg Unter Regenschirmen: ESC-Party auf der Reeperbahn

Stundenlang im strömenden Regen stehen und dann landet Jamie-Lee auch noch auf dem letzten Platz: Die ESC-Fans bei der traditionellen Party in Hamburg hatten es am Samstagabend nicht ganz leicht.

Hamburg. Tapfer haben mehrere tausend Besucher auf der offiziellen Party zum Eurovision Song Contest (ESC) auf der Hamburger Reeperbahn bei Regen und Hagel mitgefiebert.

Gut gelaunt feierten die Fans trotz Nässe und Kälte bis tief in die Nacht mit Moderatorin Barbara Schöneberger und der deutschen ESC-Jury. Die bestand in diesem Jahr aus Sarah Connor, Anna Loos, Namika sowie Alec Völkel und Sascha Vollmer von der Band The BossHoss.

Mit steigender Spannung wurde während der Sendung „Countdown für Stockholm“ auf den Start des Finales gewartet. Auf großer Leinwand übertrug der NDR die Auftritte der 26 Teilnehmer live; bei der Show der deutschen Teilnehmerin Jamie-Lee begann im Publikum das große Schunkeln. Zwischenzeitlich verließen aber so viele Besucher im strömenden Regen den Platz, dass die Veranstalter Zuschauer von den hinteren Teilen in die vorderen Bereiche ließen.

Als Barbara Schöneberger die Jury-Punkte live aus Deutschland bekanntgab, wurde es laut auf dem Spielbudenplatz. Im Regen harrte die 42-Jährige Moderatorin im Abendkleid auf der Bühne aus. „Wo sind die Scheibenwischer? Auf der Reeperbahn feiern wir den Regen- und Kältecontest“, sagte Schöneberger. 

Nachdem die deutsche Teilnehmerin Ann-Sophie im letzten Jahr null Punkte erhalten hatte, war der diesjährige letzte Platz für die 18-jährige Jamie-Lee keine allzu böse Überraschung für die meisten Fans in Hamburg. „Keiner meiner Freunde hat sie höher eingeschätzt als auf dem 15. Platz“, sagte eine Besucherin. Ähnlich gelassen nahmen die meisten Fans die Platzierung und tanzten sich nach der Punktevergabe zur Musik der Liveacts auf der Grand-Prix-Party wieder warm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Köln

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist so etwas wie die Mutter aller deutschen Daily Soaps. Was seit 1992 nicht alles passiert ist!  Liebschaften, Trennungen, verschollene Verwandte, Entführungen, Autobomben. Nun läuft die 6000. Folge.

mehr
Mehr aus Musik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.