Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik VIKE TARE Feed The Flames (Einheit/Soulfood)
Nachrichten Kultur Musik VIKE TARE Feed The Flames (Einheit/Soulfood)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.09.2016

Der Schwerpunkt des hochmelodiösen Pagan/Black-Metal-Albums von Vike Tare aus Wilhelmshaven liegt auf der Interpretation von drei Balladen großer deutscher Dichter: „Die späte Rückkehr“ basiert auf „Nis Randers“ von Otto Ernst (1862-1926) und ist ein komplexes Brachial-Drama geworden. „Trutz, Blanke Hans!“ von Detlev von Liliencron (1844-1909) ist ein Epos über die Gewalten der Nordsee, die bei Vike Tare durch rhythmische Variationen dargestellt werden. Logisch, dass der Song sehr heftig zupackt. Schließlich Johann Wolfgang von Goethes (1749-1832) „Der Fischer“, den die Band sehr forsch anlegt. Stark der weibliche Gesang, der die im Text beschriebene Nixe symbolisiert. Alle drei Balladen sind in extrem ergreifenden Versionen schon mal von Achim Reichel auf „Regenballade“ (1978) in Noten gefasst worden, was die Friesen von Vike Tare durchaus inspiriert haben könnte.

Jens-Uwe Berndt

Es ist bereits das achte Album, das der Brite Mike Rosenberg unter dem Künstler- oder Projektnamen Passenger veröffentlicht. Der britische Sänger und Songwriter hat seine Karriere sehr jung gestartet.

22.09.2016

Dirk von Lowtzow (45), der Sänger und Texter von Tocotronic, geht fremd / Zusammen mit den Beatsteaks sorgt er für den Abspann-Song des Films „Tschick“

22.09.2016

Die Zusammenarbeit von Meat Loaf und Jim Steinman war in der Vergangenheit oft erfolgreich – spätestens seit „Bat out of Hell“.

22.09.2016
Anzeige