Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik VOLBEAT Seal The Deal & Let’s Boogie (Universal Music)
Nachrichten Kultur Musik VOLBEAT Seal The Deal & Let’s Boogie (Universal Music)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:22 09.06.2016

Elvis Presley auf Metal getrimmt – so hat man Volbeat mal vereinfacht skizziert. Das ist Geschichte, die Dänenrocker haben längst ihren unverkennbaren Stil. Auch auf ihrem sechsten Studio-Album klingen sämtliche 13 Songs voll nach Volbeat – mit rockabillymäßigem Sound, Anleihen bei Country oder Rhythm & Blues, dazu die markante Stimme von Michael Poulsen. Dass die Dänen-Band diesmal noch ein wenig geschmeidiger, poppiger klingt als früher, wird nach wiederholtem Hören zweitrangig, weil die Platte fast durchweg erstklassige Stücke enthält – vom groovenden Opener „The Devil’s Bleeding Crown“ bis hin zum rockigen Rausschmeißer „The Loa’s Crossroad“. Dazwischen aufgereiht Perlen wie „For Evigt“ mit herrlichem Refrain, „Goodbye Forever“ mit den Girls vom Harlem Gospel Choir oder „Black Rose“: mit Danko Jones und dank Danko ein knackiger Kracher mit Volbeat- typischem Refrain. Jürgen Schultz

OZ

Mit dem Sommerhit „She Moves“ stürmte Alle Farben 2014 die Charts / Jetzt hat der Berliner DJ ein neues Album herausgebracht / Dem OZelot sagt er, inwiefern die neuen Songs mit warmen Farben zusammenhängen

09.06.2016

Es beginnt mit einer sanften Violine und einer klagenden Mundharmonika. Das Traditional „Woman of Ireland“ leitet ein, was folgt: Das neue Dexys-Album, ein Reigen ...

09.06.2016

Diese beiden Künstler haben offenbar eine besondere Vorliebe für Old-School- Sounds, besonders für die aus den Siebzigern.

09.06.2016
Anzeige