Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Xavier Naidoo äußert sich zu seinem ESC-Aus
Nachrichten Kultur Musik Xavier Naidoo äußert sich zu seinem ESC-Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 26.05.2016
Anzeige
Berlin

Sänger Xavier Naidoo (44) hat die scharfen Reaktionen auf seine Nominierung für den Eurovision Song Contest (ESC) kritisiert. „Wenn es eine Demokratie nicht aushält, dass ein kleiner Sänger aus Mannheim sein Maul aufmacht, dann ist die Demokratie auch nichts wert“, sagte er in der Musik-Doku „Die Xavier Naidoo-Story“, die am Dienstagabend auf Vox ausgestrahlt wurde. Der Mannheimer hatte monatelang zu den Vorfällen geschwiegen.

Der für den ESC verantwortliche Norddeutsche Rundfunk (NDR) hatte Naidoo im vergangenen November zunächst ohne den sonst üblichen Vorentscheid als Teilnehmer für den europäischen Musikwettbewerb bestimmt, die Nominierung nach heftiger Kritik aber wieder zurückgezogen. Naidoo gilt wegen politischen Äußerungen als umstritten.

„Es war für mich immer klar, dass ich mir nicht ganz sicher bin, ob die in der Lage sein werden, mich auch wirklich durchzuboxen. Ich wusste natürlich, es wird einen Riesenshitstorm geben“, erklärte Naidoo jetzt. Er habe sich aber auf den Wettbewerb gefreut und hätte sich „richtig reingekniet“, sagte er. 

Nach dem Debakel um Naidoo ließ der NDR in einem Vorentscheid zehn Musiker um das ESC-Ticket für Deutschland antreten. Die Gewinnerin, Jamie-Lee Kriewitz, landete beim Song Contest vor eineinhalb Wochen auf dem letzten Platz.

dpa

Mehr zum Thema

Musiker Xavier Naidoo (44), bislang Gastgeber der Vox-Show „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“, steigt aus der Reihe aus.

24.05.2016

Amerikas einstiger Vorzeige-Familienvater Bill Cosby macht inzwischen nur noch mit einem Sex-Skandal Schlagzeilen. Seit Monaten schweigt er zu den Vorwürfen - auch bei seinem ersten öffentlichen Gerichtsauftritt am Dienstag.

26.05.2016

Seit Monaten begleiten Kameras die Hochzeitsvorbereitungen von Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis. Kurz vor dem großen Live-Ereignis im Fernsehen sind die beiden noch relativ entspannt. Doch nicht in allen Details herrscht Einigkeit.

25.05.2016

Es sind harte Schläge für Rock-Fans: Lemmy von Motörhead ist tot, bei AC/DC singt nun Axl Rose und Ozzy Osbourne verabschiedet sich mit Black Sabbath von der Bühne. Im lukrativen Festival-Geschäft heißt es aber: The show must go on. Schließlich geht es um Millionen.

30.05.2016

Star-Dirigent Simon Rattle (61) kämpft mit Beethoven gegen das Ende des EU-Jugendorchesters.

25.05.2016

Wenn Götz Alsmann und Gregory Porter gemeinsam die Gastgeber sind, ist klar: Die Jazz-Szene trifft sich. Zum siebten Mal ehrt sie ihre Besten mit dem eigenen Echo.

27.05.2016
Anzeige