Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Zubin Mehta: Junge Leute sollen Nahost-Konflikt lösen
Nachrichten Kultur Musik Zubin Mehta: Junge Leute sollen Nahost-Konflikt lösen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 14.04.2016
Anzeige
Tel Aviv

Junge Israelis und Palästinenser sollten nach Ansicht von Dirigent Zubin Mehta den Konflikt im Nahen Osten beilegen. „Ich denke, wir sollten es den jungen Menschen überlassen, das zu lösen“, sagte Mehta am Mittwoch in Tel Aviv.

„Sie sollten heute damit anfangen.“ In diesen Zeiten sei die Kommunikation über das Internet mit Facebook und Twitter so einfach. Studenten überall hätten die Möglichkeit, etwas zu bewegen. „Und sie sollten das Recht in ihre Hände nehmen.“

Wenn beide Seiten Frieden wollten, könne es morgen Frieden geben. „Aber jeder hat seine eigene politische Agenda“, sagte der indischstämmige Künstler. „Die Politik steht im Weg.“ 

Mehta dirigierte und dirigiert anlässlich seines 80. Geburtstages am 29. April in dieser Woche drei Konzerte des Israelischen Philharmonieorchesters.

Er war von 1978 bis 1991 Chefdirigent des New York Philharmonic Orchestra und von 1998 bis 2006 Generalmusikdirektor an der Bayerischen Staatsoper München. 1981 ernannte ihn das Israelische Philharmonieorchester zum Musikdirektor auf Lebenszeit.

dpa

Mehr zum Thema

Guns N' Roses-Sänger Axl Rose (54) wird in den nächsten Wochen mit Gipsverband auf der Bühne stehen. Wie der Rocker auf Twitter mitteilte, musste er sich einer Fußoperation unterziehen.

10.04.2016

Er ist für viele die „Stimme der Nation“: Herbert Grönemeyer wird an diesem Dienstag 60 Jahre alt. Die Deutsche Presse-Agentur hat Kollegen gefragt, was sie mit Grönemeyer verbinden.

14.04.2016

Hip-Hop-Star Kanye West (38) hat mit seinem Album „The Life of Pablo“ die Spitze der US-Hitparade gestürmt - obwohl es die Platte gar nicht im Handel zu kaufen gibt.

15.04.2016

Moderatorin Barbara Schöneberger (42) hat sich die britische Sängerin Adele (27) zum Styling-Vorbild genommen.

13.04.2016

Es ist nicht leicht, im Jazz-Bereich aufzufallen. Der Saxofonist Marcus Strickland hat bereits einige Alben veröffentlicht. Und doch ist sein Name wenig in den einschlägigen Magazinen aufgetaucht. Das könnte sich mit seinem Album „Nihil Novi“ ändern.

13.04.2016

Der designierte Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko, macht eine erste Stippvisite in seinem künftigen Konzerthaus.

12.04.2016
Anzeige