Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Nachfolger für Robert Schwentke gefunden
Nachrichten Kultur Nachfolger für Robert Schwentke gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 09.03.2016
Anzeige
Los Angeles

Für den vierten und letzten Teil der Science-Fiction-Reihe „Die Bestimmung“ ist ein neuer Regisseur gefunden worden. Lee Toland Krieger (33), der zuletzt die Science-Fiction-Romanze „Für immer Adaline“ mit Harrison Ford und Blake Lively inszenierte, ist „Variety“ zufolge an Bord.

Der deutsche Regisseur Robert Schwentke war kürzlich von dem Projekt abgesprungen. Schwentke hatte die beiden Folgen „Die Bestimmung - Insurgent“ (2015) und „Die Bestimmung - Allegiant“ mit Kinostart im März 2016 gedreht. Er war ursprünglich auch für den vierten Teil „Die Bestimmung - Ascendant“ an Bord. Der US-Kinostart ist für Juni 2017 geplant.

Schwentke habe nach zwei aufeinanderfolgenden Drehs eine Pause gebraucht, hieß es zur Begründung. Den ersten Teil „Die Bestimmung - Divergent“ (2014) um die von Shailene Woodley gespielte Titelheldin hatte Neil Burger inszeniert.

dpa

Der mexikanische Schauspieler Diego Luna (36, „Elysium“, „Milk“) soll in der geplanten Neuauflage des Psychothrillers „Flatliners - Heute ist ein schöner Tag zum Sterben“ mitspielen.

09.03.2016

Kevin Costner (61, „3 Days to Kill“) soll in dem Weltraum-Film „Hidden Figures“ an der Seite von Octavia Spencer (45, „The Help“) und Taraji P. Henson (45, „Larry Crowne“) eine Rolle übernehmen.

09.03.2016

Die Leinwand-Witzbolde Seth Rogen (33, „Bad Neighbors“ und Jonah Hill (32, „22 Jump Street“) sollen bald eine Kostprobe als sprechende Würstchen geben.

09.03.2016
Anzeige