Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Neues Buch von Noam Chomsky zur Politik der USA

Cambridge Neues Buch von Noam Chomsky zur Politik der USA

Noam Chomsky (87) ist unbequem, und er eckt an. Als einer der herausragenden Intellektuellen dieser Zeit wird Chomsky vor allem von der Linken weltweit verehrt.

Cambridge. Noam Chomsky (87) ist unbequem, und er eckt an. Als einer der herausragenden Intellektuellen dieser Zeit wird Chomsky vor allem von der Linken weltweit verehrt.

 

OZ-Bild

Cover von Noam Chomskys neuem Buch

Quelle:

Mit seinen scharfen Thesen erntet er aber auch reichlich Kritik. Sein neues Buch fragt: „Wer beherrscht die Welt?“ – und es bietet sehr, sehr viel Anlass für tiefen Pessimismus.

Chomsky stellt seit Jahrzehnten nicht nur den Primat US-amerikanischer Politik infrage. In aller Schärfe kritisiert er auch Washingtons Methoden: die Unterstützung von Diktatoren, eine Verachtung der Demokratie in unbotmäßigen Ländern, ein vollkommenes Übergewicht von Geld vor Werten, unverhohlenen Klassenkampf.

Sein Buch lässt an der Außen- und Sicherheitspolitik der letzten Weltmacht kein gutes Haar. Auch Barack Obama, Träger des Friedensnobelpreises, kommt hier nicht gut weg. „Ich habe nichts von ihm erwartet, also könnte ich nun auch nicht enttäuscht sein“, sagt Chomsky in Cambridge. „Ich habe Obama schon vor 2008 sehr kritisch gesehen. In der Riege aller US-Präsidenten wird er wohl eher auf der positiven Seite gesehen werden. Aber die Bilanz ist nicht sehr positiv.“

Chomsky, Linguist, Philosoph und emeritierter Professor am Massachusetts Institut of Technology: „Obama ist rhetorisch sehr effektiv. Aber wenn wir uns seine Politik anschauen? Einiges davon ist wirklich furchtbar, nehmen wir nur die globale Mordstrategie.“ Das ist Chomskys Bezeichnung für die Drohnenpolitik des Präsidenten, eines der zentralen Elemente in Obamas Kampf gegen den Terror.

„Der Krieg gegen den Islamischen Staat kann noch große Konsequenzen nach sich ziehen“, sagt Chomsky. „Große sunnitische Städte sind zerstört, Ramadi, Falludscha. Was passiert mit den Menschen, wo sollen sie hin? Legen wir vielleicht gerade das Fundament für etwas viel Schlimmeres?“

Chomskys Buch ist ein Plädoyer. Für Tiefe, die Kenntnis von Strukturen, echtes Wissen. Sonst führe alles ins Leere. Martin Bialecki

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
3D-Druckverfahren

In den HP Labs wurden einst programmierbare Taschenrechner und Tintenstrahl-Drucker entworfen. Jetzt arbeitet das Innovationslabor an 3D-Druckverfahren, die in vielen Industrien die klassische Fertigung ersetzen sollen. Für HP soll das die Zukunft sichern.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.