Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Nicht Bayern, sondern Hamburg
Nachrichten Kultur Nicht Bayern, sondern Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.09.2016

. Das Museum für Hamburgische Geschichte widmet sich dem Bier. Kein anderes Produkt sei so sehr mit der Stadtgeschichte verbunden wie das Bier, sagte Museumsdirektor Hans-Jörg Czech gestern. Nicht Bayern, sondern Hamburg sei zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert das europäische Zentrum der Bierherstellung gewesen. Lübeck galt damals als das „Kaufhaus der Hanse“, Köln als das „Weinhaus der Hanse“– Hamburg aber als „Brauhaus der Hanse“. Entsprechend lautet das Motto der Sonderausstellung, die vom 7. September bis 12. März gezeigt wird. Mitte des 14. Jahrhunderts wurden in der Elbmetropole knapp 450 Brauhäuser gezählt, im Jahr 1540 waren es sogar 527. Zu Spitzenzeiten gab es 575000 Hektoliter Bier pro Jahr – für rund 10 000 Einwohner. Heute ist es etwa die doppelte Menge (1,3 Millionen Hektoliter) – aber bei 1,8 Millionen Einwohnern. Der Verkauf des Bieres machte die Hamburger Bierbrauer wohlhabend. Auf ihren Einfluss gehen der Bau der Stadtentwässerung, die Gründung der Börse und die erste Feuerversicherung zurück. Bier war im Mittelalter ein Grundnahrungsmittel. Das „flüssige Brot des Alltags“ wurde in großen Mengen konsumiert, es hatte entsprechend weniger Alkoholgehalt als heute. Bereits zum Frühstück gab es Biersuppe. 500 bis 1000 Liter Bier wurden damals pro Jahr und pro Kopf konsumiert, mindestens zwei Liter pro Tag – von Männern, Frauen und Kindern. Eigens für die Museumsschau hat die Störtebeker Braumanufaktur ein Hamburger Rauchweizenbier nach mittelalterlicher Rezeptur gebraut. An diesem Wochenende ist ein Bierfest geplant, bei dem norddeutsche Brauer ihre Biere vorstellen.

OZ

Nach 20 Jahren neues Album mit alter Zusammenarbeit

07.09.2016

„Spurenlese“ – Die Hamburger Kunsthalle zeigt Blätter aus der Sammlung eines Kunsthistorikers aus München

07.09.2016

Die 0 OZ verlost heute Freikarten

07.09.2016
Anzeige