Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Nobelpreisträgerin Alexijewitsch sieht neuen Kalten Krieg
Nachrichten Kultur Nobelpreisträgerin Alexijewitsch sieht neuen Kalten Krieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:50 06.03.2016
Anzeige
Köln

Die weißrussische Literaturnnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch hat sich pessimistisch über die künftige Entwicklung Russlands geäußert. „Man hat manchmal das Gefühl, dass nach Putin hinter seinem Rücken noch viel härtere Menschen zum Vorschein kommen“, sagte die Schriftstellerin bei einer Lesung in Köln. Der Nationalismus in Russland nehme ständig zu, dazu komme ein Gerede vom Dritten Weltkrieg. „Ich glaube, wir stehen am Anfang eines Kalten Krieges“, sagte die 67-Jährige. Alexijewitsch spürt in Büchern wie „Secondhand-Zeit“ den bitteren Folgen der Sowjetherrschaft nach.

dpa

Leserbriefe Sachsen-Tatort: Schlager aus der heilen Hetero-Welt - Vox sei Dank

Ich musste von Anfang an bei den Damen an ...

07.03.2016
Kultur Tatort-Blitzkritik „Auf einen Schlag“ - Schlager aus der heilen Hetero-Welt

Der Tatort aus Dresden ist ein Sachsen-Krimi fast ohne Sachsen, dafür aber mit ausbaufähigen Charakteren und einer klischeebeladenen Handlung.

15.03.2016

In der zwölften Ausgabe des Kabarettwettstreits wurde Sonntagabend der
Hauptpreis an Michael Feindler vergeben. Alle Veranstaltungen waren ausverkauft.

07.03.2016
Anzeige