Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Österreichischer Karikaturist Manfred Deix (67) gestorben
Nachrichten Kultur Österreichischer Karikaturist Manfred Deix (67) gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.06.2016

. Der österreichische Zeichner und Karikaturist Manfred Deix ist tot. Deix starb am Samstag im Alter von 67 Jahren nach langer schwerer Krankheit, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA gestern berichtete. Deix zählte zu den bekanntesten österreichischen Künstlern und zu den populärsten satirischen Zeichnern im deutschsprachigen Raum. 1972 hatte er erste Veröffentlichungen unter anderem in dem Magazin „Profil“, später entwarf er Titelbilder für „Stern“ und „Spiegel“ sowie für „Pardon“, „Titanic“ und „Playboy“. Bei Herausgebern und Redakteuren waren seine verspäteten Abgaben berüchtigt. Wie kein anderer Zeichner verstand es Deix, das Milieu des Kleinbürgers auf bissige Weise abzubilden.

Lieblingsmotiv war der Durchschnittsösterreicher mit seinen Skurrilitäten: Der perfide Hausmeister mit Blockwartgesinnung oder die mittelalterliche Frohnatur mit Mohairmantel und Trachtenhut auf dem streng ondulierten Haar. Sie wurden Teil seiner klassischen „Deix-Figuren“, ein Begriff, der sogar im Duden zu finden ist. Deix wurde am 22. Februar 1949 in St. Pölten geboren.

Bereits als Kind zeichnete er gerne und viel: Bereits als Elfjähriger hatte er einen wöchentlichen Comic-Strip in der „Niederösterreichischen Kirchenzeitung“.

OZ

Die große Sause startet am 16. Juli im Freibad / Angemeldet sind bisher acht Mannschaften

28.06.2016

Beim Klassikpicknick in Neukloster bietet das Liebhaberorchester aus Schwerin Musik von Bach bis Beatles

28.06.2016

Düsseldorfer Anwalt spendet nötiges Geld / Verein aus Kröpelin möchte Idee von Kunst-Akademie umsetzen

28.06.2016
Anzeige