Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Oktoberfest startet mit halb so vielen Besuchern
Nachrichten Kultur Oktoberfest startet mit halb so vielen Besuchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 18.09.2016
Anzeige
München

Rund eine halbe Million Menschen haben bei Regen und kühlen Temperaturen am ersten Wochenende das Münchner Oktoberfest besucht. Das waren halb so viele wie im Vorjahr. „Die Stimmung in den Festhallen war ausgesprochen gut“, hieß es von der Festleitung. Offenbar schmeckte bei den Temperaturen deftige Kost besonders: Die Besucher verspeisten neun Ochsen, nur einen weniger als am ersten Wiesn-Wochenende 2015. In die Schaustellerstraße kamen nur wetterfest Gekleidete, Hüte, Schirme und Ponchos waren die Renner bei den Souvenirverkäufern.

dpa

Mehr zum Thema

Die Sorge vor Anschlägen erreicht das größte Volksfest der Welt: In München stellt die Polizei das Sicherheitskonzept für die diesjährige Wiesn vor. Gäste müssen mit Einschränkungen rechnen.

15.09.2016
Kultur Größtes Volksfest der Welt - Oktoberfest startet verregnet und entspannt

Sehr nass, sehr ruhig. Das Oktoberfest hat begonnen. Bunte Schirme unter grauem Himmel prägen das Bild. Trotzdem sind die Veranstalter zufrieden. Sicherheitskontrollen und Rucksackverbot: reibungslos. In den Zelten: Geschäft gut. Nur die Fahrgeschäfte sind leer.

18.09.2016

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen haben sich in München viele Menschen zum Oktoberfest aufgemacht. Noch vor der Öffnung der Bierzelte bildeten sich vor deren Eingängen erste Warteschlangen.

17.09.2016

Der Tag der offenen Tür am Sonnabend im Großen Haus in Stralsund ist als neues Konzept zur Spielzeit-Eröffnung voll aufgegangen.

19.09.2016

Wie schnell kann aus Unsicherheit Angst und aus Angst Hysterie werden? Dieser Frage geht Intendantin Karin Beier in der Uraufführung von „Hysteria - Gespenster der Freiheit“ am Hamburger Schauspielhaus nach.

19.09.2016

Geboren in Vietnam, aufgewachsen in Deutschland: Ballettregisseur Tuan Le bringt nun seine Produktion zurück nach Europa. Er steht in zwei Welten - so verbindet er auch Ballett und Zirkuskunst.

19.09.2016
Anzeige