Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Paris zeigt Rodin-Jubiläumsschau

Paris Paris zeigt Rodin-Jubiläumsschau

Zum 100. Todestag sind mehr als 200 Werke und der Einfluss auf andere Künstler zu sehen

Voriger Artikel
Wahrzeichen der Volksbühne wird abgebaut
Nächster Artikel
Zwei Stunden nach Reinigung testen: Welcher Hauttyp bin ich?

Frankreichs Präsident Francois Hollande und Iris Cantor, Vorsitzende der Cantor Foundation, in der Rodin-Ausstellung.

Quelle: Foto: Christian Hartmann/dpa

Paris. Von Antoine Bourdelle, Constantin Brâncusi, Pablo Picasso bis hin zu Georg Baselitz und Markus Lüpertz: Auguste Rodin (1840-1917) hat zahlreiche Künstler weltweit inspiriert. Sie haben sich an ihm gemessen und Anleihen an seine Ästhetik gemacht, wie die große Jubiläumsausstellung zu Rodins Todestag im Grand Palais zeigt. Der französische Bildhauer und Zeichner ist vor 100 Jahren gestorben.

Sein Werk sei so vielfältig und umfangreich, dass er mehrere Generationen beeinflusst habe, sagte Catherine Chevillot, die Kuratorin und Leiterin des Rodin-Museums in Paris. Gezeigt werden in der aktuellen Schau von heute an mehr als 200 Werke, darunter Skulpturen von Zeitgenossen wie Antoine Bourdelle und Wilhelm Lehmbruck sowie Plastiken von Georg Baselitz und Markus Lüpertz oder auch Werke von Henri Matisse, Alberto Giacometti, Joseph Beuys und Antony Gormley. Zuletzt hatte das Rodin-Museum in Paris das Verhältnis von Rodin und Anselm Kiefer beleuchtet.

Auguste Rodin gilt als Wegweiser der Moderne. Mit seinen Assemblagen, seiner Arbeit mit Stoff, Holz und Nägeln und dem Spiel mit dem Fragmentarischen hat er neue Maßstäbe gesetzt und nachhaltig die Kunstwelt beeinflusst. Rodin wurde am 12. November 1850 in Paris geboren, trat 1862 dem Orden Pères du Saint-Sacrement bei und unternahm später Studienreisen nach Brüssel und Italien, um dort das Werk Michelangelos zu entschlüsseln. 1883 lernte er Camille Claudel (1864-1943) kennen. Sie wurde zuerst seine Schülerin, später seine Geliebte. Rodin starb am 17. November 1917 in Meudon nahe Paris.

Die Werkschau in Paris läuft bis zum 31. Juli.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Leser-Forum
Das körperliche Wohlbefinden beginnt mit der Gesundheit im Darm

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.