Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Polizei: „Jeder kann sich auf dem Oktoberfest sicher fühlen“
Nachrichten Kultur Polizei: „Jeder kann sich auf dem Oktoberfest sicher fühlen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:32 15.09.2016
Anzeige
München

Mit verschärften Sicherheits- und Einsatzkonzepten für das Oktoberfest reagieren Polizei und die Stadt München in diesem Jahr auf die gestiegene Terrorangst. „Jeder Besucher kann sich auf dem Oktoberfest sicher fühlen“, sagte Polizeivizepräsident Werner Feiler.

Mehr Polizisten, mehr Videokameras, mehr Ordnungskräfte und intensivere Kontrollen sollen auf dem erstmals rundum eingezäunten Gelände die Sicherheit gewährleisten. „Es gibt keinerlei Hinweise auf eine konkrete Gefährdung“, betonte Feiler.

Die Polizei hat bis zu 600 Beamte im Einsatz, rund 100 mehr als in den Vorjahren. Bis zu 29 Videokameras statt bisher 19 liefern Bilder vom Festgelände. Die Stadt hat zudem 450 Ordnungskräfte engagiert, rund 200 mehr als im Vorjahr.

Das Oktoberfest beginnt an diesem Samstag und dauert bis zum 3. Oktober.

dpa

Mehr zum Thema

Die Münchner Hotels sind dieses Jahr zum Oktoberfest weniger ausgebucht als in früheren Jahren. Eine Woche vor dem Wiesnbeginn am 17.

12.09.2016

Insulaner boten ihren Gästen in Ückeritz schmackhafte Gerichte an / Sportlicher Wettstreit im Kartoffelsackheben

12.09.2016

Hunderte Gäste auf dem Hof der Agrargenossenschaft

12.09.2016

Ein Stralsunder Tauchteam ist am Dienstag mit reicher Fracht von einer Expedition in Norwegen nach Stralsund zurückgekehrt.

15.09.2016

Kleidung sollte immer so geschnitten sein, dass sie zur Körperform passt. Besonders auffällig wird das beim Ausschnitt von Oberteilen und Kleidern. Eine Stilberaterin erklärt, worauf es ankommt.

02.11.2016

Zu einem Workshop lädt die Musikschule Rock it! am 17. September ein. Der Kurs richtet sich an Anfänger ebenso wie an Fortgeschrittene.

14.09.2016
Anzeige