Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Polizei ermittelt nach Zwischenfällen auf Buchmesse
Nachrichten Kultur Polizei ermittelt nach Zwischenfällen auf Buchmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 18.10.2017
Anzeige
Frankfurt/Main

Nach dem Ende der Frankfurter Buchmesse dauern die Ermittlungen der Polizei zu Zwischenfällen zwischen Anhängern der sogenannten neuen Rechten und linksgerichteten Demonstranten an. Es sei „eine Vielzahl an Anzeigen“ eingegangen, sagte eine Polizeisprecherin. Dabei gehe es vor allem um Beleidigung und Körperverletzung. Die Ermittler werten derzeit eine Reihe von Videoaufzeichnungen aus, um mögliche Straftaten und die dafür Verantwortlichen zu identifizieren.

dpa

Mehr zum Thema

Das Kreuzberg der Vorwende-Zeit lässt ihn nicht los: Sven Regener schwelgt in Nostalgie.

13.10.2017

Sie hat den renommierten Prix Goncourt gewonnen: Leila Slimani ist der Shootingstar der französischen Literatur.

13.10.2017

Seit 61 Jahren werden vom Bundesfamilienministerium herausragende Kinder- und Jugendbücher in verschiedenen Sparten prämiert - am Freitag war es wieder soweit. Der Sonderpreis für das Gesamtwerk geht an Gudrun Pausewang.

13.10.2017
Kultur Familienzeit am Esstisch - „Keine Kresse, bitte!“

Der dänische Pädagoge Jesper Juul plädiert in „Essen kommen“ für entspannte, gemeinsame Mahlzeiten.

18.10.2017

Die drei Musiker aus Berlin geben am Freitag, 27. Oktober, ab 19.30 Uhr ein Konzert im Wismarer Theaterfoyer. Karten zu 15 Euro gibt es im Vorverkauf im Service-Center der OSTSEE-ZEITUNG in Wismar.

18.10.2017

Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich gesäubert werden. Tipps dazu gibt die Expertin Birgit Huber.

18.10.2017
Anzeige