Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Preisträger im Bonbonladen der Musik

Hasenwinkel Preisträger im Bonbonladen der Musik

Vilde Frang leitet Festspiel-Projekt

Voriger Artikel
Kirchenbild mit Teufeln auf der Spur
Nächster Artikel
70 Jahre Bikini: Skandalös, emanzipatorisch und sexy

Das Schloss Hasenwinkel ist wie jedes Jahr Gastgeber des Preisträger-Projekts der Festspiele MV.

Quelle: Fotos: Frank Söllner (3), Rainer Jensen/dpa

Hasenwinkel. Es knallt. Mitten im Dvorak. Alle lachen. Und im Duell Kontrabass gegen Violoncello steht es 1:0 für den Bass. „Habt ihr das in Zeitlupe“, fragt der Violonist Philipp Bohnen in den Raum hinein an das Kamerateam von Arte gerichtet. Die Fernsehleute aus Berlin drehen eine Reportage über das Preisträger-Projekt der Festspiele MV im Schloss Hasenwinkel bei Wismar. Vilde Frang (26) springt auf und staunt. „Lackschaden“, sagt die norwegische Violinistin, die das Projekt leitet. Der Bassbogen von Edicson Ruiz und der Bogen der Cellistin Marie-Elisabeth Hecker hatten sich ineinander verhakt und das Cello gerammt.

OZ-Bild

Vilde Frang leitet Festspiel-Projekt

Zur Bildergalerie

Zum Glück ist nichts passiert und Dvoraks Streichquintett kann weiter geprobt werden. Es herrscht lockere, legere Atmosphäre in den Seminarräumen des Schlosses. Draußen vor dem Fenster spielt eine junge Mutter am Brunnen hinter dem Tore mit ihrem Kind. Gartenarbeiter schneiden die Eiben im Schlosspark. Veronika Eberle, Partnerin von Edicson Ruiz schlendert mit dessen Eltern, die aus Caracas angereist sind, über die Terrasse. Im ersten Probenraum sitzen Vilde Frang, Philipp Bohnen, der Bratschist Nimrod Guez, Edicson Ruiz und Marie-Elisabeth Hecker beieinander und proben Dovraks Streichquintett, das sie am Abend in der St.-Bartholomäus-Kirche Wittenburg aufführen. Einen Raum weiter proben der Pianist Kit Armstrong, der Klarinettist Reto Bieir und der Cellist Sebastian Klinger das Trio für Klavier, Klarinette und Cello von Brahms ein – für das selbe Konzert. Die anderen sieben Musiker, die am Preisträger-Projekt teilhaben, haben gerade frei.

Die Musiker tragen Jeans, Shirts, Sneaker, es wird gescherzt und gelacht und konzentriert gearbeitet. Im Team wird oft englisch gesprochen, auch Deutsch, im Dialog wechseln einzelne Musiker auch in ihre Landessprache oder wechseln mitten im Satz die Sprache. Nimrod Guez (38) aus Afula in Israel antwortet auf die Fragen, in welcher Sprache er interviewt werden möchte: „Egal, Englisch, Deutsch, Hebräisch, wie Sie mögen.“ Die Musiker kommen aus Norwegen, Deutschland, Österreich, Polen, Frankreich, Venezuela, Israel, der Schweiz, den USA–, sie spielen weltweit in renommierten Orchestern und Ensembles.

In Hasenwinkel trifft sich diese musikalische Elite einer schönen Tradition der Festspiele MV folgend. In jeder Saison suchen sich die Preisträger in Residence, in diesem Jahr Vilde Frang, Musiker und ehemalige Preisträger der Klassikreihe, um in der idyllischen Atmosphäre des Schlosses bei Wismar zu proben. In diesem Jahr sind dabei sieben Konzerte in Hasenwinkel, Ulrichshusen (unten), Wittenburg, Rühn und Wismar entstanden. Die Kammermusiker spielen in verschiedenen Ensembles Beethoven, Brahms, Bartók, Schubert, Schumann, Britten, Medelssohn-Bartholdy, Monteverdi, Schütz, Franck, Dvorak. Was sich wie ein Spaziergang durch die Klassik anfühlt, ist für Vilde Frang eines der größten Geschenke. Sie sagt zu dem Projekt: „Das ist ein so schönes Gefühl von Ruhe und Frieden. Aber auch von Konzentration – wegen der Intensität der Proben. Ein großes Privileg. Und eine fantastische Möglichkeit. Ich habe Carte Blanche, ein Programm nach meinen Vorstellungen zu machen. Das Kammermusik-Repertoire ist wie ein Bonbonladen mit all den Leckereien – die schönsten Sachen, und ich kann aussuchen! Und Freunde und Kollegen einladen. Davon habe ich lange geträumt.“

Michael Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.