Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Premiere für „Fack Ju Göhte 3“
Nachrichten Kultur Premiere für „Fack Ju Göhte 3“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.10.2017
München

Weltpremiere für den dritten und letzten Teil einer Kult-Komödie: Die Stars von „Fack Ju Göhte 3“ haben sich am Sonntagabend in München von zahlreichen kreischenden Teenie-Fans feiern lassen. „Angeschrien zu werden ist eigentlich nicht so geil – aber in diesem Fall ist es ja positiv“, sagte Hauptdarsteller Elyas M’Barek, der Autogramme gab und für Selfies mit Fans posierte. „Aber irgendwie gewöhnt man sich dran, man merkt das gar nicht mehr.“Auf das Ende seiner Rolle als Ex-Knacki Zeki Müller, der als Lehrer mit ungewöhnlichen Unterrichtsmethoden die Herzen seiner Schüler gewinnt, schaue er auch mit Wehmut. „Aber die Freude und der Stolz überwiegt, dass man das überhaupt machen durfte“, sagte der Frauenschwarm. Die Schulbank in dem Film drücken unter anderem wieder Jella Haase in der Rolle der Chantal und Max von der Groeben als Danger. Im letzten Teil steuert die Chaosklasse aufs Abitur zu.

OZ

Mehr zum Thema

Zwei volle Einkaufswagen jährlich – so viel wirft jeder Deutsche im Schnitt in den Müll. Betriebe in Vorpommern wollen diesen Berg reduzieren.

21.10.2017

Zwei volle Einkaufswagen jährlich – so viel wirft jeder Deutsche im Schnitt in den Müll. Betriebe in Vorpommern wollen diesen Berg reduzieren.

21.10.2017

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

Das Heimatmuseum plant eine Objektwand mit besonderen Exponaten

24.10.2017

„Kosmonautin Walentina“ und „Die lächerliche Finsternis“ hatten im Ateliertheater Rostock Premiere

24.10.2017

Faber begibt sich in Helgas Stadtpalast auf die Spuren von Jim Morrison, Rio Reiser und Jacques Brel

24.10.2017