Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Revolverheld, Nena und Co: Greifswalder holt Stars nach MV

Greifswald Revolverheld, Nena und Co: Greifswalder holt Stars nach MV

Schon als Jugendlicher organisierte Marcel Glöden gern Events. Das tut er bis heute, auch wenn er draufzahlt. Die Konzertreihe startet am 11. Juni in Stralsund mit Roland Kaiser

Voriger Artikel
Ausstellung zeigt Jürgen Webers Bilder der Lebendigkeit
Nächster Artikel
Land: Theater Vorpommern trickst bei Zuschauerzahlen

Auf du und du mit den Promis: Marcel Glöden, Chef der Greifswalder Werbe- und Eventagentur „haus neuer medien“.

Quelle: Dietmar Lilienthal

Greifswald. Roland Kaiser, Nena, Revolverheld oder Die Prinzen — Marcel Glöden holt die Stars nach MV. Und zwar die ganz großen. Für dieses Jahr hat der Geschäftsführer der Werbe- und Eventagentur „haus neuer medien“ in Greifswald ein pralles Programmpaket geschnürt. Darüber reden mag er nur ungern. Lieber hält er sich im Hintergrund. Ins Schwärmen gerät er trotzdem, zum Beispiel wenn er über seine Autofahrt mit Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher spricht, den er für einen Auftritt in Greifswald von Berlin abholen durfte. Diese Begeisterung ist es, die den 35-Jährigen seit 20 Jahren antreibt.

Ich habe schon mit 16 Jahren Künstler der Region hergeholt.“Der Greifswalder

Event-Manager

Marcel Glöden (35)

„Ich habe schon mit 16 Jahren als DJ in einem kleinen Club aufgelegt, den mein Papa gemietet hatte, und Künstler der Region hergeholt“, sagt der gebürtige Greifswalder. Sein erstes Open-Air-Festival organisierte er mit 17 Jahren auf einer Wiese in Wackerow. „2500 Leute waren damals dabei. Das mit der Konzession lief über ein Restaurant vor Ort“, erinnert sich Glöden. Obwohl er eine Ausbildung zum Elektriker im väterlichen Betrieb machte, ließ ihn seine Leidenschaft nicht los. Mit 18 besorgte er sich einen Gewerbeschein und buchte abends nach der Arbeit deutschlandweit Künstler für Konzerte. „Ich hatte ein 36 Kilobyte-Modem, ein Faxgerät, ein Handy mit 1,79 DM Gebühren pro Minute und eine Telefonrechnung von mehr als 1000 DM“, verrät er. „Aber es lief gut.“

Und seine Künstler sind schon damals keine Unbekannten: „Eines der ersten Bookings war die Gruppe Modern Talking, die ich für einen Münchner Trachtenverein gebucht habe“, erinnert er sich an das doch ein wenig skurrile Erlebnis. Sein Geheimrezept hat er sich bis heute bewahrt: „Zuverlässigkeit“, sagt Glöden. „Wenn ich etwas zusage, halte ich das in der Regel auch.“

Das scheint sich herumgesprochen zu haben, denn wenn Glöden ruft, kommen die Stars — auch an den Sund. Dabei hatte der heutige Eventmanager das Angebot zu seinem Traumjob — für eine Agentur in Hamburg Veranstaltungen zu organisieren — als er Anfang 20 war noch schweren Herzens absagen müssen. „Ich habe 2001 die Firma meines Vaters übernommen. Und nebenbei Veranstaltungen zu organisieren ließ sich nicht machen“, sagt er. „Aber Familie geht eben vor.“

Weil sein Herz nach wie vor an der Organisation von Veranstaltungen hing, übernahm Glöden 2010 die Greifswalder Werbe- und Eventagentur „haus neuer medien“ und startete 2013 mit einem Diskussionsabend mit Alt-Außenminister Hans-Dietrich Genscher in der Greifswalder Stadthalle und den ersten Boddenklängen im Strandbad Eldena mit Pop-Star Chris Norman durch. Seitdem hat er einiges auf die Beine gestellt: Neben den Boddenklängen sind Sundkonzerte, Peenekonzerte und viele weitere Veranstaltungen hinzugekommen. Matthias Reim, Andreas Bourani oder Mike and the Mechanics sind nur einige der bekannten Namen. An Mike Rutherford erinnert sich Glöden noch gut: „Der hat sich vor dem Auftritt seinen Knöchel gebrochen und ist trotzdem aufgetreten und es war ein tolles Konzert.“

Aber reich wird Glöden mit seinen Events nicht. Ganz im Gegenteil: Mehr als 300000 Euro Verlust hat er in den vergangenen fünf Jahren mit den Veranstaltungen gemacht. „Wer glaubt, mit Open-Airs in Vorpommern verdient man dicke Kohle, ist naiv“, sagt der 35-Jährige. „Die Leute sind es hier nicht gewohnt, für große Künstler viel Geld auszugeben.“ Deswegen ist Glöden froh, seit Jahren zuverlässige Partner wie die Veranstaltungsfirma AEN aus Greifswald sowie zahlreiche Sponsoren mit im Boot zu haben. „Ohne sie wäre das gar nicht möglich“, verrät er.

Warum er trotzdem weitermacht? „Purer Idealismus“, sagt Glöden und lächelt. „Aber wenn ich bei einer Performance hinter der Bühne stehe, und sehe, wie die Leute mitmachen und Spaß haben, dann weiß

ich, das war es wert.“

Höhepunkte der Event-Saison 2016

Roland Kaiser tritt am 11. Juni zum Auftakt der Konzertreihe auf der Mahnkeschen Wiese in Stralsund auf.

Die Prinzen sind im Rahmen der Boddenklänge am 24. Juni zu Gast im Strandbad Greifswald. An gleichem Ort wird Nena nur einen Tag später, am 25. Juni, ihr Konzert geben.

Revolverheld rocken am 20. August bei den diesjährigen Peene-Konzerten die Schlossinsel Wolgast.

Hans-Dietrich Genscher musste seinen am 19. März in Heringsdorf geplanten Diskussionsabend wegen einer Erkrankung absagen. Einen Folgetermin wird es in der zweiten Jahreshälfte geben.

• Im Internet: www.hnm.de

Von Stefanie Büssing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.