Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Ridley Scott meidet Aufregung vorm Schlafengehen
Nachrichten Kultur Ridley Scott meidet Aufregung vorm Schlafengehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 16.05.2017
Berlin

Der britische Schauspieler und Regisseur Ridley Scott („Blade Runner“) hat lange unter Schlaflosigkeit gelitten - nach dem Tod seines älteren Bruders. „Das war in meinen Vierzigern“, sagte der 79-Jährige in einem Interview mit der „Berliner Morgenpost“.

„Ich hatte zwei Jahre lang richtige Insomnie. Eine schlimme Zeit. Seitdem stelle ich sicher, dass ich mindestens acht Stunden am Tag schlafe.“ Sein Rezept: Nichts Aufwühlendes im Fernsehen gucken, bevor man zu Bett geht - und nie die Nachrichten. „Mein Anti-Stress-Programm: erst Tee und dann Melatonin.“

dpa

Mehr zum Thema

Für einen Oscar ist die Schauspielerin nur nominiert worden, ausgezeichnet wurde sie nun aber als „Mutter des Jahres“. Den Preis überreichten ihr ihre drei Söhne.

11.05.2017

Im Film spielte sie „Catwoman“, aber auch im echten Leben ist sie ein Katzenfan: Halle Berry hat sich mit rührenden Worten von ihrem toten Haustier verabschiedet.

12.05.2017

Mit Piraten, Affen und Aliens geht Hollywood auf Nummer sicher. Fortsetzungen und Spin-Offs prägen den Kinosommer. Aber starke Frauen und knackige Bademeister sorgen für Abwechslung.

12.05.2017

Kevin Bacon und Kyra Sedgwick sind schon seit langer Zeit verheiratet. Jetzt verriet der Schauspieler, warum seine Ehe so gut funktioniert

14.05.2017

Deutschland kann sich auf der Kunst-Biennale in Venedig doppelt feiern. Sowohl der Pavillon von Anne Imhof als auch der Künstler Franz Erhard Walther holen den wichtigsten Preis - mit zwei ganz unterschiedlichen Werken.

14.05.2017

Der Komiker Mel Brooks wollte mit ihr über einen Film reden, aber Barbara Schöne hatte Manschetten. Und so nahm sie einfach Reißaus. Dabei ist sie eigentlich eine Schauspielerin, die immer volles Risko geht.

14.05.2017