Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Robert Seethaler auf Shortlist für Bookerpreis
Nachrichten Kultur Robert Seethaler auf Shortlist für Bookerpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 14.04.2016
Anzeige
London

Der österreichische Autor Robert Seethaler steht mit seinem Roman „Ein ganzes Leben“ auf der Shortlist für den britischen Man Booker International Prize. Auch der türkische Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk ist mit seinem neuen Roman „Diese Fremdheit in mir“ nominiert.

Insgesamt wurden sechs Werke in sechs verschiedenen Originalsprachen ausgewählt, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten. Die weiteren Kandidaten sind José Eduardo Agualusa (Angola), Elena Ferrante (Italien), Han Kang (Südkorea) und Yan Lianke (China).

Am 16. Mai wird der Gewinner bekanntgegeben. Das Preisgeld von 50 000 Pfund (rund 63 000 Euro) wird zwischen Autor und dem Übersetzer ins Englische geteilt.

dpa

Mehr zum Thema

Die MTV Movie Awards gehören zu den Highlights im Kalender vieler Stars: Die Kleiderordnung ist locker, die Stimmung auch, es geht um wenig. In diesem Jahr aber waren die Spaßpreise so politisch wie nie - auch ein Seitenhieb auf die viel kritisierten Oscars fehlte nicht.

12.04.2016

Caffier präsentiert Kriminalitässtatistik +++ Petitionsausschuss legt Jahresbericht vor +++ Beste Schülerzeitungen werden geehrt +++ Programm für Festspiele wird vorgestellt +++ Kommission legt Vorschläge zu Stasi-Unterlagen-Behörde vor

12.04.2016

Bei einem Wettbewerb zur biologischen Vielfalt konnten sich die Wittower Schüler mit ihrer Arbeit durchsetzen.

14.04.2016

Mit Lesungen und Vorträgen haben am Mittwoch im Lübecker Günter-Grass-Haus Freunde und Weggefährten an den vor einem Jahr gestorbenen Literaturnobelpreisträger erinnert.

15.04.2016

Schulterfrei ist weniger heikel als ein Ultra-Minirock oder bauchfrei und kann daher auch zu seriösen Anlässen getragen werden. Trotzdem ist der Off-Shoulder-Trend nicht für jede Frau geeignet.

19.05.2016

Sechs Elemente werden in Neukloster auf eine Besonderheit der Stadt hinweisen: Die Arbeit von Wolfgang Friedrich aus Rostock zum Thema Blinde und Sehschwache überzeugte eine zwölfköpfige Jury.

14.04.2016
Anzeige