Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Rock around the clock an der Kirche in Carlow

Carlow Rock around the clock an der Kirche in Carlow

Sieben Bands spielen Sonnabend beim Open Air Benefizkonzert zugunsten des Menschenrechtsvereins Borderline Europe

Voriger Artikel
Aus Baumstämmen wird Kunst
Nächster Artikel
Tom Hanks trauert um seine Mutter

Hildes Dorforchester macht den Auftakt mit Klezmer und fetzigem Sound aus Osteuropa.

Quelle: Maren Winter

Carlow. Kultur aufs Land bringen und dabei Haltung zeigen – wie das geht, zeigt die kleine Gemeinde Carlow nahe Schönberg in Nordwestmecklenburg. Zum 7. Mal startet dort am Sonnabend, 16. Juli, das Open Air Festival „Rock an der Kirche“. Die Veranstalter versprechen einen rasanten Mix aus Rock, Soul, Country, Reggae. Den Auftakt macht Hildes Dorforchester, eine Gute-Laune-Band mit Musikern aus der Region mit Klezmer und Fetzigem aus Osteuropa. Englische und deutsche Rock- und Popsongs werden von Infinity gecovert, die Moonshine Barrel Band bietet Western Swing und Jazz, und Martin Hellwig interpretiert Songs von Neil Young. Bibi Queen singt Blues, bevor zu Reggae-Rhythmen von Kekso und zu Hits der 70er und 80er Jahre von Mojo Men getanzt werden kann.

Die Thunderbirds heizen mit Klassikern des Rock’n’Roll ein – sie sind von Anfang dabei und unterstützen das Anliegen dieses Benefizkonzertes. Auch in diesem Jahr gehen die Spenden und Einnahmen an den Verein Borderline Europe – Menschenrechte ohne Grenzen, der den Blick auf die Flüchtlingsproblematik lenkt und dort hilft, wo die Flüchtlinge stranden. „Einige Musiker der Thunderbirds wohnen in Carlow. Als wir von der Arbeit von Borderline Europe gehört haben, entstand die Idee, im Dorf Benefizkonzerte zu organisieren. Da haben wir gleich zugesagt“, erklärt Klaus Bergmann, Saxofonist der Thunderbirds.

Stefan Schmidt, ehemaliger Kapitän der „Cap Anamur“ und Flüchtlingsbeauftragter in Schleswig-Holstein, spricht in Carlow über die Situation am Mittelmeer. Der Journalist Elias Bierdel, Gründungsmitglied von Borderline Europe, wird ebenfalls in Carlow sein.

Doch im Vordergrund sollen Musik und Spaß stehen. „In Städten gibt es viele Möglichkeiten. Hier hängt es davon ab, dass jemand etwas macht. In Carlow und Umgebung gibt es viele aktive Leute, die Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen auf die Beine stellen“, sagt Puppenspieler und Musiker Willi Winter vom Kulturkreis, der zusammen mit der Kirchgemeinde das Benefizkonzert veranstaltet. Wie in jedem Jahr schließt sich am Sonntag ein musikalischer Open Air Gottesdienst an, bei dem ebenfalls die Flüchtlingsproblematik thematisiert wird. Rock an der Kirche ab 18 Uhr, Eintritt frei, Spenden werden gesammelt. Musikalischer Gottesdienst am 17. Juli ab 11 Uhr

Petra Haase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Haben große Pläne für „ihre“ Urlaubsorte: Bernd Kuntze (Graal- Müritz) und Ulrich Langer (Kühlungsborn).

Die Tourismuschefs von Graal-Müritz und Kühlungsborn im Interview über Qualität, Politik und Zukunftsideen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.