Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Rock'n'Roll-Legende Chuck Berry gestorben
Nachrichten Kultur Rock'n'Roll-Legende Chuck Berry gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 19.03.2017
Anzeige
New York

Chuck Berry ist tot. Die Rock'n'Roll-Legende sei im Alter von 90 Jahren in der Nähe von St. Louis im US-Bundesstaat Missouri gestorben, teilte die zuständige Polizeibehörde auf Facebook mit. Rettungskräfte hätten ihn am frühen Nachmittag leblos in seinem Haus gefunden, ihn aber nicht wiederbeleben können. Berry war noch bis in den August vergangenen Jahres aufgetreten. Viele Fans und Kollegen betrauerten seinen Tod im Internet. Er sei so traurig, schrieb Rolling Stones-Sänger Mick Jagger. „Ich möchte mich bei ihm für all die inspirierende Musik bedanken, die er uns gegeben hat“.

dpa

Mehr zum Thema

In Deutschland ist DJ Ralf Gum ein No-Name, in den schwarzen Townships Südafrikas wird der gebürtige Würzburger hingegen gefeiert. Er gründete sein eigenes Label und fördert heimische Musik-Talente.

14.03.2017

Der Schuss ging wohl nach hinten los. Wegen eines Musikvideos hat Rapper Snoop Dogg jetzt richtig Ärger

15.03.2017
Musik Ohne Fleiß kein Preis - Stevie Nicks über das Älterwerden

Die US-Musikerin ist für viele Frauen seit Jahrzehnten ein Vorbild - weil sie sich nie von irgendwem hat vorschreiben lassen, was sie zu tun hatte. Pointierte Meinungen vertritt sie auch mit 68 noch - zum Beispiel wenn es darum geht, jugendlich auszusehen.

16.03.2017

Die Rock'n'Roll-Legende Chuck Berry ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Die Polizei in St.

19.03.2017

Die Fondation Maeght in Südfrankreich zeigt erstmals eine bedeutende Penck-Ausstellung. Bei der Eröffnung war der deutsche Künstler nicht dabei - aus gesundheitlichen Gründen.

18.03.2017

„Auf den Kopf gestellt“ lautet der Titel der aktuellen Roland-Kaiser-Tournee, mit der er gestern Abend in der restlos ausverkauften Rostocker Stadthalle Station machte und 4700 Besucher tanzen ließ.

20.03.2017
Anzeige