Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Rockstars in Rostock
Nachrichten Kultur Rockstars in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.12.2017
Rostock

Das wird das Jahr der Rockstars in Rostock. 2018 kommen gleich drei ganz Große der Branche an die Warnow. Marius Müller-Westernhagen und Marteria treten im Ostseestadion auf, Rea Garvey kommt in die Stadthalle. Eine Art Meet and Greet and Singing zum Stadtjubiläum 800 Jahre Hansestadt Rostock.

Den ersten Gig gibt Westernhagen („Stinker“, „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“, „Sexy“) am 31. August im Ostseestadion. Zum ersten Mal tritt der 69-Jährige, neben Grönemeyer und Lindenberg der Top-Star des Deutschrocks, in Mecklenburg-Vorpommern auf. Und zwar unplugged.

Mehr als 100 000 Fans verfolgten die Akustikshow von MMW während der vergangenen MTV Unplugged Tour. „Wir haben ’Unplugged’ als künstlerische Herausforderung gesehen“, sagt Müller-Westernhagen über das reduzierte Set. „Wir wollten uns nicht einfach nur akustische Gitarren umhängen und die originalen Arrangements als verkapptes Best-of runterspielen. Es galt, das Material von über vier Jahrzehnten meiner Arbeit als Songschreiber zu sichten und sich mit ausschließlich analogen Mitteln völlig neu zu erarbeiten. Wir hatten die Ambition, es für uns wie für das Publikum auf den heutigen Stand unseres Verständnisses von guter Musik zu bringen.“

Vor Jahren war MMW der erste deutsche Künstler, dem der Musiksender MTV anbot, im „Unplugged“-Format aufzutreten. Damals lehnte er ab. 2016 folgte er dann einer erneuten Einladung des Senders.

Genau einen Tag nach dem Auftritt im Ostseestadion hat der Rostocker Rapper Marteria („Lila Wolken“, „Aliens“) dort ein Heimspiel. Marteria (35) hat sein Konzert dort, eine Art Lebenstraum, in einer emotionalen Pressekonferenz Mitte November im Stadion von Hansa Rostock, wo er als Jugendlicher selbst gekickt hatte, verkündet.

14 Tage später folgt der nächste Top-Act – englischsprachig. Rea Garvey (44), der irische Sonnyboy der Rockmusik, tritt am 15. September auf seiner Neon-Tour in der Rostocker Stadthalle auf und stellt sein neues Album „Irishman In Berlin“, im Titel eine Art Hommage an Sting, vor, das 2018 erscheint.

Rea Garvey liefert im Herbst 2018 einen wahren Konzert-Marathon ab. In 25 Tagen tritt er bei 18 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Garvey, bekannt aus seiner Zeit als Frontmann der Band Reamonn (1998-2010) und als Songwriter solcher Hits wie „Oh My Love“, „Wild Love“, „Can’t Stand The Silence“oder „Can’t Say No“, beginnt seine Herbst-Tournee am 10. September im Kölner Palladium – sie endet am 4. Oktober 2018 im Gasometer in Wien. Dazwischen liegen Stationen in mittelgroßen Städten wie Freiburg, Mannheim, Erfurt oder Würzburg und in den Metropolen Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Zürich.

Sein fünftes Konzert auf der Tour 2018 gibt der sympathische Ire, der (seine) Wurzeln in Berlin geschlagen hat, 2010 als Juror neben Stefan Raab und Joy Denalane in der Show „Unser Star für Oslo“ zu sehen war und zuletzt als Juror neben Xavier Naidoo, Nena, BossHoss und Yvonne Catterfeld in der Castingshow „The Voice Of Germany“ aufgetreten ist, in der Rostocker Stadthalle – er wird also noch frisch sein on tour.

Michael Meyer

Der Schweizer Flurin Jecker liest am 12. Dezember in Rostock aus seinem Jugendroman „Lanz“

07.12.2017

Rostocker Galerie Amberg 13 zeigt Ausstellung „in zwischen“: Skulpturen des Bildhauers Heiko Börner

07.12.2017

Vor dem Abriss wurde der einzige Hagener Plattenbau mittels Lichtinstallation in Szene gesetzt.

07.12.2017