Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Roland Emmerich denkt schon an „Independence Day 3“
Nachrichten Kultur Roland Emmerich denkt schon an „Independence Day 3“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 10.06.2016
Anzeige
Berlin

Nach 20 Jahren lässt Roland Emmerich (60) in „Independence Day: Wiederkehr“ erneut Aliens auf die Menschheit los - und der deutsche Hollywoodregisseur plant auch schon die nächste Invasion.

„Wenn der Film erfolgreich ist, gibt es einen dritten Teil“, sagte Emmerich bei der Vorstellung von „Independence Day: Wiederkehr“ am Donnerstag in Berlin. „Wenn nicht, dann gibt es keinen dritten Teil.“

„Independence Day 2“ mit Liam Hemsworth und Jeff Goldblum in den Hauptrollen startet am 14. Juli in den deutschen Kinos. Größer und gefährlicher denn je ist in dem Spezialeffekte-Spektakel der Angriff der Außerirdischen auf die Erdlinge.

„Damals wussten wir nicht, wie groß der Film wird. Wir haben einfach das gemacht, was wir selber sehen wollten“, erinnerte sich Emmerich an das Jahr 1996, als der erste „Independence Day“-Film ins Kino kam. Technisch gesehen fühle sich diese Zeit für ihn als Filmemacher wie die Steinzeit an. Damals habe er mit Modellen gearbeitet. Heute könne man am Computer alles kreieren, was man wolle, und „unmögliche Bilder erzeugen, die fast surreal sind“.

Hemsworth (26) war sechseinhalb Jahre alt, als er „Independence Day 1“ zum ersten Mal sah, wie er in Berlin erzählte. In Teil 2 spielt er nun den auf dem Mond stationierten Kampfpiloten Jake - und als er den fertigen, mit neuester Computertechnik gestalteten Film dann gesehen habe, sei er sehr beeindruckt gewesen. „Es sah sehr teuer aus“, meinte Hemsworth.

dpa

Mehr zum Thema

Die zweifache Oscar-Preisträgerin Hilary Swank (41, „Million Dollar Baby“) und der frühere Tennis-Profi Ruben Torres haben ihre Verlobung gelöst.

08.06.2016

Der US-Komiker Eddie Murphy (55, „Beverly Hills Cop“) und der Regisseur Brett Ratner (47) schmieden nach ihrer gemeinsamen Action-Komödie „Aushilfsgangster“ (2011) Pläne für ein neues Projekt.

15.06.2016

Der Drehstart für die „Blade Runner“-Fortsetzung mit den Hauptdarstellern Ryan Gosling und Harrison Ford steht bevor.

15.06.2016

Der längste Schönberger Musiksommer beginnt am kommenden Wochenende mit einem festlichen Eröffnungskonzert und einem musikalischen Gottesdienst.

10.06.2016

„Universaldramatiker“ Tankred Dorst geht bei den Ruhrfestspielen aufs Ganze. Sein neues Stück „Das Blau in der Wand“ zeigt, wie ein Paar gemeinsam alt wird. Ein Abend aus nur einer Szene, mit Schönheit, Haltung und der begründeten Angst vor dem Alleine-Zurückbleiben.

10.06.2016

Die Schauspielerin Geena Davis (60) setzt sich seit Jahren für mehr Rollen und größeren Einfluss von Frauen in der Film- und Fernsehindustrie ein.

10.06.2016
Anzeige