Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Roman mit vielen Schichten
Nachrichten Kultur Roman mit vielen Schichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.10.2016

Die Schriftstellerin Olga Martynova war die erste Autorin, die zur 25. LiteraTour Nord in Rostock las. Das Konzept: Sechs Autoren lesen in sechs norddeutschen Städten, vergeben wird ein mit 15000 Euro dotierter Preis. In der anderen Buchhandlung stellte die Autorin ihren Roman „Der Engelherd“ vor.

Olga Martynova, 1962 in der damaligen Sowjetunion geboren, lebt seit 1991 in Deutschland und verfasst ihre Prosa auf Deutsch. So auch „Der Engelherd“, der aus mehreren Erzählsträngen besteht. Zentral darin ist die Geschichte vom alternden Schriftsteller Caspar Waidegger und der Studentin Laura, die über ihn eine Doktorarbeit verfassen will. Parallel wird das Thema Euthanasie verhandelt – denn es sind die Schatten des Dritten Reichs, die immer noch in die Gegenwart reichen. In diesem Zusammenhang ist auch der Buchtitel zu verstehen: „Der Engelherd“ ist eine Vorrichtung zum Fangen von Engeln, eine Ableitung eines Geräts namens „Vogelherd“. Kunstvoll hat die Autorin verschiedene Handlungsstränge miteinander verwoben. Im Gespräch mit dem Rostocker Literaturwissenschaftler Lutz Hagestedt erläuterte Martynova, die 2012 den Ingeborg-Bachmann-Preis gewonnen hatte, den Schaffensprozess ihres neuen Romans. Was die Hauptfigur Caspar Waidegger betrifft, so sei das Buch auch ein „Entwicklungsroman über einen alternden Menschen“, sagte die Schriftstellerin verschmitzt. Am Ende gab es also doch noch viel Hoffnung. Weitere Termine der LiteraTour Nord: Teresa Präauer (15. November), Benedict Wells (6. Dezember; beide Literaturhaus Rostock)

Thorsten Czarkowski

Fantasy-Starautor Markus Heitz spricht über seine neue Reihe um die Wüstenstadt Wédora und die Verbindung von Literatur und Spiel

27.10.2016

Die Kühlungsbornerin ist mit Urlaubern und Einheimischen kreativ / Dafür wurde sie schon ausgezeichnet

27.10.2016

Nur hörend genießen – das reichte auch diesmal nicht. Im 1. Philharmonischen Konzert des Theaters Vorpommern (Greifswald) ging es sogar um Hör- und Verständnisaufgaben ...

27.10.2016
Anzeige