Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur SAG-Awards: Frances McDormand und Gary Oldman nominiert
Nachrichten Kultur SAG-Awards: Frances McDormand und Gary Oldman nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 13.12.2017
Sam Rockwell, Frances McDormand und Woody Harrelson haben Chancen auf einen SAG-Award. Quelle: Joel Ryan/invision
Anzeige
Los Angeles

Hollywoods Schauspielerverband (SAG) hat die Tragikomödie „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ mit den meisten Preis-Nominierungen bedacht.

Neben Hauptdarstellerin Frances McDormand wurden Woody Harrelson und Sam Rockwell für ihre Nebenrollen nominiert, sowie die gesamte Besetzung für den Ensemble-Preis.

In dem Film des irischen Regisseurs Martin McDonagh spielt McDormand eine Mutter, die nach der Ermordung ihrer Tochter gegen die örtliche Polizei vorgeht. Der Film hatte am Montag auch sechs Golden-Globe-Nominierungen erhalten.

Um die SAG-Trophäe als bester Schauspieler konkurrieren Gary Oldman als Winston Churchill in „Darkest Hour“, Timothée Chalamet („Call Me by Your Name“), James Franco („The Disaster Artist“), Daniel Kaluuya („Get Out“) und Denzel Washington („Roman J. Israel, Esq.“).

In der Frauenriege wurden neben McDormand auch Saoirse Ronan („Lady Bird“), Sally Hawkins („Shape of Water“), Judi Dench („Victoria & Abdul“) und Margot Robbie („I, Tonya“) nominiert.

Unter den besten Nebendarstellern sind unter anderem Mary J. Blige („Mudbound“), Holly Hunter („The Big Sick“), Steve Carell („Battle of the Sexes“) und Willem Dafoe („The Florida Project“).

In den acht Fernsehsparten sind unter anderem Schauspieler wie Nicole Kidman, Jane Fonda, Laura Dern, Robert De Niro und Jason Bateman im Rennen. 

Die SAG-Awards (Screen Actors Guild) werden am 21. Januar zum 24. Mal vergeben. Die Preise gelten als Vorboten für die Anfang März anstehende Oscar-Verleihung. 2016 holten Leonardo DiCaprio („The Revenant - Der Rückkehrer“) und Brie Larson („Raum“) die SAG-Top-Preise und gewannen später auch bei den Oscars. Zuletzt holte Emma Stone für „La La Land“ beide Trophäen als beste Schauspielerin.

dpa

Mehr zum Thema

Er ist Europas Antwort auf den Oscar: In Berlin wird der 30. Europäische Filmpreis verliehen - die Deutschen gehen mit einer starken Schauspielerin und einem echten Kassenknüller an den Start.

09.12.2017

Sieg für das schwedische Kino: Beim Europäischen Filmpreis gab es gleich sechs Preise für „The Square“.

10.12.2017

Golden-Globe-Premiere für Fatih Akin, Trophäen-Chancen für Hans Zimmer, Meryl Streep und Christopher Plummer - statt Kevin Spacey. Die Golden-Globe-Gala am 7. Januar in Beverly Hills wird spannend.

11.12.2017

Alle Einrichtungen in Rostock liegen bei den Besuchern im Plus. Das Stadtjubiläum bestimmt die Programme 2018 in allen Häusern.

14.12.2017

Nils Straatmann ist in der Poetry-Slam-Szene als Bleu Broode und den Fußballfans als Leipziger-Stadionsprecher bekannt. Der 28-Jährige hat jetzt „Auf Jesu Spuren“ Israel und Palästina bereist – und legt ein sehr vielschichtiges und berührendes Reisebuch vor.

13.12.2017

Sie haben moderne Städte entworfen, waren meisterliche Goldschmiede und setzten Maßstäbe für die antike Mode: die Etrusker. Doch wer waren sie? Das erkundet eine Schau in Karlsruhe - mit hochkarätigen Originalen, Modellen und begehbarer Landkarte.

13.12.2017
Anzeige