Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Schauspieler Andreas Schmidt ist gestorben
Nachrichten Kultur Schauspieler Andreas Schmidt ist gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 29.09.2017
Berlin

Der Schauspieler Andreas Schmidt ist tot. Er starb im Alter von 53 Jahren nach längerer Krankheit in Berlin, wie seine Agentin mitteilte. Schmidt hinterlässt eine Frau und einen neun Jahre alten Sohn. Das Film- und Fernsehpublikum kannte ihn aus Filmen wie „Sommer vorm Balkon“, außerdem wirkte er in zahlreichen Fernsehreihen wie „Tatort“ und „Polizeiruf 110“ mit. Er gehörte zum Team des KZ-Dramas „Die Fälscher“, das 2008 mit dem Oscar für den besten ausländischen Film ausgezeichnet wurde. Zuletzt war er erst Anfang 2017 im Kinderfilm „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ zu sehen.

dpa

Mehr zum Thema

ARD und ZDF berichten besonders ausführlich über den Ausgang der Bundestagswahl. Mehr als alles andere interessiert die Zuschauer die „Berliner Runde“ mit der Kanzlerin und ihrem Herausforderer.

25.09.2017

Als Koch steht Steffen Henssler seit mehr als zehn Jahren vor TV-Kameras. Jetzt wagt er sich auf neues Terrain. Grillen kann man ihn nicht mehr, aber schlagen - nur nicht in der ersten Show.

27.09.2017

Der Schauspieler Andreas Schmidt ist tot. Er starb im Alter von 53 Jahren nach längerer Krankheit am Donnerstag in Berlin, wie seine Agentin heute mitteilte.

29.09.2017

Am Sonnabend ab 17 Uhr feiert Schloss das Mecklenburgische Künstlerhaus Plüschow die Vernissage der Ausstellung „Nur Kunst kann die Welt retten“.

29.09.2017

Der Schauspieler Andreas Schmidt ist tot. Er starb im Alter von 53 Jahren nach längerer Krankheit am Donnerstag in Berlin. Schmidt hinterlässt eine Frau und einen neun Jahre alten Sohn. Schmidt wurde als Darsteller in Filmen wie „Sommer vorm Balkon“ bekannt und wirkte in zahlreichen Fernsehreihen wie „Tatort“ und „Polizeiruf 110“ mit.

29.09.2017

Während andere sich vor Monstern fürchten, baut Guillermo del Toro ihnen einen Schrein. In seinen Filmen erwachen die Kreaturen zum Leben - eine Ausstellung in Toronto gibt nun Einblick in die skurrile Welt des Regisseurs.

29.09.2017